Montag, 9. August 2010 14:35 Uhr

Das TV-Experiment: Ganz Deutschland soll nach Sven fahnden

Unterföhring. Merkt Euch schon mal diese Visage und die Frage: Wo ist Sven? Diese Frage stellt sich auch Talkmaster Johannes B. Kerner selbst, seinem Publikum und ganz Deutschland. Denn im TV-Experiment des Jahres versucht sein Reporter Sven drei Wochen lang unterzutauchen. Wer ihn entdeckt, kassiert 10.000 Euro. „Jeden Tag hinterlassen wir unzählige elektronische Spuren,“ erklärt Johannes B. Kerner den Hintergrund des Experiments. „Was geschieht eigentlich mit den vielen Aufzeichnungen von öffentlichen Überwachungskameras? Weiß ich, wer alles an meine EC-Kartendaten kommt, wenn ich an der Tankstelle bezahle? Wer kann mich orten, wenn ich das Handy anmache? Wir wollen wissen: Ist es einem Verfolger möglich, unseren Kollegen Sven aufzuspüren, wenn wir mitteilen, wann und wo er elektronisch aktiv war?“

jbk_0148_k

Am 12. August packt Reporter Sven seine Koffer, um unentdeckt quer durch die Republik zu reisen. Seine wichtigsten Reisebegleiter: ein Handy, ein Laptop mit UMTS-Karte, diverse Verkleidungen sowie Bargeld, EC- und eine Kreditkarte. Pro Tag stehen ihm im Schnitt 142 Euro zur Verfügung, von denen er auch Essen, Übernachtungen und seine Reisen bezahlen muss.

Jetzt beginnt die Suche, an der sich ganz Deutschland beteiligen kann. Sven reist drei Wochen kreuz und quer durch Deutschland, hinterlässt Spuren – mit seiner EC- oder Kreditkarte, mit seinem Handy usw. Jede Spur landet ab Donnerstag um 22.25 Uhr im Netz auf wo-ist-sven.de. Hier erzählt Sven täglich in einem Blog von den Etappen seiner Reise und veröffentlicht Fotos – und die User können sich über ihre Detektivtätigkeiten austauschen.
Um die Suche noch spannender zu gestalten, hinterlässt Sven täglich im „SAT.1-Frühstücksfernsehen“ (Mo.-Fr. 5.30 Uhr) Videobotschaften
und gibt seinen Verfolgern Hinweise, wo er als nächstes auftauchen könnte. Das „SAT.1-Magazin“ (Mo.-Fr. 19.00 Uhr) fasst die Ereignisse
rund um die Suche nach Sven täglich zusammen. Wird Sven mit den Worten „Du bist Sven“ und einem Beweisfoto entlarvt, gewinnt sein
Finder 10.000 Euro.

jbk_9890_k

„Kerner“ begleitet die Suche nach Sven in den Sendungen am Donnerstag, spricht live mit ihm übers Internet, analysiert und diskutiert die Ereignisse der Woche. „Über Datenschutz bei sozialenNetzwerken ist derzeit viel zu lesen, jüngst gab es Meldungen, dass die Dichte öffentlicher Überwachungskameras enorm gestiegen sei.
Immer mehr Einkäufe und ihre Bezahlungen werden über das Internet getätigt. Kann man trotz allem unerkannt bleiben?“ fragt sich
Johannes B. Kerner. Aber vor allem: Wird Sven entdeckt oder schafft er es nach drei Wochen Reise quer durch Deutschland unerkannt zurück ins „Kerner“-Studio?

„Kerner“ – „Wo ist Sven?“, ab Donnerstag, 12. August 2010, um 22.25 Uhr live in SAT.1
Alle Informationen gibt’s ab Donnerstag auch auf www.wo-ist-sven.de

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren