07.10.2008 14:11 Uhr

David Duchovny aus dem Entzug entlassen

„Californication“-Star David Duchovny, der sich vor ein paar Wochen wegen Sexsucht in eine Entzugklinik einweisen ließ, ist wieder draußen. Der Held aus „Akte X“ kehrt sofort in sein normales Leben zurück: Er beginnt die Dreharbeiten zu „The Joneses“, in dem auch Demi Moore und Amber Heard zu sehen sein werden. Das gibt sein Anwalt Stanton „Larry“ Stein bekannt: „David ist aus dem Entzug entlassen und wird einen neuen Film drehen. Er hat die Behandlung erfolgreich abgeschlossen.“
Duchovny, der bei uns montags um 22.15 Uhr auf RTL 2 in „Californication“ zu sehen ist, ging freiwillig in den Entzug: Er war abhängig von Internetpornos. Seine Frau Tea Leoni und seine Kinder, Tochter Madelaine (9) und Sohn Kyd (6), sollten nicht unter seiner peinlichen Sucht leiden, stellte Duchovny klar. „Ich bitte um Respekt für meine Frau und meine Kinder, während wir mit dieser Situation umgehen“, ließ er verlauten. Jetzt, da er die Klinik verlassen hat, wollen sie einen Neuanfang wagen: Um dem hektischen Lebensstil in Los Angeles zu entfliehen, zieht die Familie nach New York. FOTOS