Mittwoch, 11. Juli 2018 21:53 Uhr

David Friedrich über die „Vollidioten, die Fake-Sachen machen“

David Friedrich betrachtet die neugefundenen ‚Bachelor‘-Paare mit Vorsicht. Der Eskimo-Callboy-Drummer lernte selbst bei der RTL-Kuppelshow “ Jessica Paszka kennen und lieben, doch die Beziehung zerbrach später auf unschöne Weise.

David Friedrich über die "Vollidioten, die Fake-Sachen machen"

David Friedrich und sein Kollege Sebastian Pannek. Foto: WENN.com

In der Show ‚Bachelor in Paradise‘ fanden neue Ex-Kandidaten zueinander, die ihre Fans nun gerne in den sozialen Netzwerken an ihrem angeblichen Liebesglück teilhaben lassen. David jedoch zeigt sich skeptisch angesichts der zur Schau gestellten Romanzen. „Es gibt durchaus in dem ganzen Geschäft, wo wir uns hier als Z-Vollidioten rumtummeln, so viele Vollidioten, die irgendeine Fake-Sache machen. Weil ‚Couple-Goal‘ verkauft sich halt gut“, erklärt er offen und ehrlich im Gespräch mit ‚Promiflash‘. Unterstellen will er jedoch keinem Paar etwas und nennt deshalb keine Namen.

„Letztendlich bin ich immer vorsichtig mit irgendwelchen Aussagen. Die müssen sich verstehen, die müssen miteinander klarkommen. Und aufgrund der Tatsache, dass jetzt noch alles frisch ist, kann man jetzt glaube ich noch nicht viel sagen“, sagt der 28-Jährige.

Quelle: instagram.com

„Jessy wünsche ich nur das Beste“

Mit seiner eigenen ‚Bachelorette‘-Beziehung habe er inzwischen abgeschlossen und gönne seiner Ex ihr neues Liebesglück: „Jessy wünsche ich nur das Beste. Sie soll ihr Ding machen, glücklich werden. Wenn sie einen Typen an der Seite hat, der sie glücklich macht, dann wünsche ich natürlich alles Gute. Man muss im Leben Schlussstriche ziehen. Mit Wut und Rache erreichst du gar nichts. Dann bist du in der Vergangenheit drin. Und letztendlich muss man mit Sachen abschließen, um nach vorne gucken zu können.“ Auch David soll inzwischen neu vergeben sein. „Ich bin sehr glücklich, auf jeden Fall. Sehr glücklich“, schwärmte er beim ‚Thomas Sabo Cocktail‘-Event über seine neue Beziehung.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren