Dem „Bachelor“ pennen die Zuschauer weg

Dem ,,Bachelor'' pennen die Zuschauer weg
Dem ,,Bachelor'' pennen die Zuschauer weg

Foto: TVNOW / René Lohse

17.02.2021 21:15 Uhr

Niko Griesert sucht zurzeit als ,,Der Bachelor'' seine große Liebe im TV. Auf Instagram konnte er bei den Frauen bisher nämlich noch nicht landen. Auch nicht bei Michèle aus Köln. Daher soll jetzt das Fernsehen helfen. Besonders spannend ist das leider nicht. Wir verraten warum. Vorsicht, Spoiler zu Folge fünf.

Jeder hat ja bekanntlich eine zweite Chance verdient und so kann auch Niko bei ,,Der Bachelor“ nochmals versuchen, die wortkarge Immobilienkauffrau von sich zu überzeugen. Spätestens seit Folge zwei ist klar, dass der wohl langweiligste Rosenkavalier aller Zeiten ein Auge auf Michèle geworfen hat, die ihn einst bei Instagram eigentlich abgewiesen hatte.

Michèle soll nur wegen des Fames dabei sein

Jetzt ist Niko aber ,,Der Bachelor“ und damit ,,vieeel interessanter“ und genau aus diesem Grund täuscht die Kölnerin dem durchtrainierten Mr. Perfect auch falsches Interesse vor. Das behaupten zumindest die anderen Mädels, die ebenfalls Woche für Woche versuchen, eine Runde weiter zu kommen. Am Ende wollen die netten Girls von nebenan damit aber wohl eher Instagram-Follower gewinnen, anstatt den fehlbesetzten Protagonisten, um den es ja eigentlich in der Show geht.

Dem ,,Bachelor'' pennen die Zuschauer weg

Foto: TVNOW

Mimi bekommt endlich ihren ersten Kuss

Lediglich die von Eifersuchtsattacken geplagte Mimi scheint es ernsthaft auf die letzte Rose abgesehen zu haben – und wenn nicht, ist die jetzt wohl berühmteste Persönlichkeit Pfungstadts zumindest eine gute Schauspielerin und könnte sich aus ihren Auftritten in der Show das perfekte Bewerbungsvideo für das nächste gescriptete Reality-Format zusammenschneiden – vorausgesetzt das mit Niko wird am Ende doch nichts. In Folge fünf belohnt der Bachelor die Bemühungen der Blondine immerhin mit dem langersehnten ersten Kuss.

Dem ,,Bachelor'' pennen die Zuschauer weg

Foto: TVNOW

Das war’s dann aber auch schon…

Ansonsten passiert in der Folge vom 17. Februar nichts Erwähnenswertes mehr. Schade, so kurz nach dem Valentinstag hätte man sich eigentlich mehr Romantik erhofft. Wem bei der einschläfernden Unterhaltung also die Augen zufallen, verpasst also nichts. Dass dem ,,Bachelor“ zunehmend die Zuschauer wegpennen, spiegelt sich auch in den Quoten wider, bei denen sich wohl auch die Verantwortlichen von RTL besser die Augen zuhalten. Kein Wunder, schließlich mangelt es der Show mittlerweile auch einfach an Skandalen und dem ernsthaften Interesse der Girls, tatsächlich das Herz des Rosenkavaliers erobern zu wollen. Die Konsequenz: ,,Der Bachelor“ ist nicht mehr viel mehr als ein Einschlaf-Programm.

Quoten im Keller

Die erste Folge hat rund 2,23 Millionen Zuschauer vor die Bildschirme gelockt. Das klingt zwar viel, aber für den ,,Bachelor“ war es dennoch der schlechteste Staffelstart aller Zeiten. Bis zur Folge in der vergangenen Woche sank die Zuschaueranzahl weiter auf 2,19 Zuschauer. Im Jahr 2016 wurde der Staffelauftakt im Vergleich dazu noch von rund 4 Millionen Fans verfolgt. In diesem Sinne, Gute Nacht.

,,Der Bachelor“ läuft immer mittwochs um 20.15 bei RTL und bereits sieben Tage vorab bei TVNOW.

(JuC)