Demi Lovato hatte ihr Leben lang Suizidgedanken

Demi Lovato hatte ihr Leben lang Suizidgedanken
Demi Lovato hatte ihr Leben lang Suizidgedanken

IMAGO / ZUMA Wire

26.03.2021 09:25 Uhr

Demi Lovato gesteht, dass sie viele Male darüber nachdachte, sich das Leben zu nehmen. Die Popsängerin machte nie ein Geheimnis aus ihren psychischen Krisen. Sowohl ihre Drogenvergangenheit als auch ihre Essstörung thematisierte sie öffentlich.

Nun spricht Demi Lovato im Interview mit dem „People“-Magazin auch über ihren Wunsch, Selbstmord zu begehen. „Ich hatte mein ganzes Leben lang Suizidgedanken“, enthüllt die 28-Jährige.

So beugt sie Rückfällen vor

„Wenn es je wieder dazu kommen sollte, habe ich unglaubliche Unterstützung. Weil ich eine empathische Person bin, fühle ich alles so tief und so extrem, bis zu dem Punkt, an dem es wirklich dunkel wird. Aber ich habe jetzt Unterstützung um mich und lasse nicht zu, dass es in all meine Gedanken eindringt.“

Im Gegensatz zu vor ein paar Jahren sei die Musikerin heute „vorbereitet“ auf etwaige Rückfälle. Wann immer sie sich schlecht fühle, kontaktiere sie Menschen, denen sie vertraue.

Sie schaut positiv in die Zukunft

„Wir sprechen darüber, welchen Behandlungsplan ich brauche und manchmal besteht er einfach darin, dass ich schlafen muss. Manchmal ist es Tagebuch schreiben, manchmal ist es eine Meditation“, schildert Demi.

Über die Jahre habe die ‚Anyone‘-Künstlerin viele wertvolle Ressourcen und Techniken gefunden, die sie aus einem dunklen Loch holen könnten.

Sie haben suizidale Gedanken? Hilfe bietet die Telefonseelsorge. Sie ist anonym, kostenlos und rund um die Uhr unter 0 800 / 111 0 111 und 0 800 / 111 0 222 erreichbar. Auch eine Beratung über E-Mail ist möglich. Eine Liste mit bundesweiten Hilfsstellen findet sich auf der Seite der Deutschen Gesellschaft für Suizidprävention.

Für Kinder und Jugendliche steht auch die Nummer gegen Kummer von Montag bis Samstag jeweils von 14 bis 20 Uhr zur Verfügung – die Nummer lautet 116 111.