Demi Lovato: Kann ihre Familie einen Drogen-Rückfall verhindern?

Demi Lovato: Kann ihre Familie einen Drogen-Rückfall verhindern?
Demi Lovato: Kann ihre Familie einen Drogen-Rückfall verhindern?

Foto: imago images / ZUMA Press

26.07.2019 19:15 Uhr

Demi Lovatos Familie beschützt sie. Die 26-jährige Sängerin erlitt vor einem Jahr eine Überdosis Schmerzmittel, hielt sich bis November in einer Entzugsklinik auf und erholt sich nun weiterhin bei sich zuhause.

Demi Lovato: Kann ihre Familie einen Drogen-Rückfall verhindern?

Foto: imago images / ZUMA Press

Insider verrieten, dass es ihr gut gehe und sie viel Zeit mit ihrer Familie verbringe, die eine große Unterstützung für sie sei und sich gut um sie kümmere. Ein Insider enthüllte: „Demi steht ihrer Familie sehr nah. Sie ist oft bei ihrer Mutter [Dianna De La Garza]. Im Juni ging sie zur Abschlussfeier von [Madison]. Zeit mit ihrer Familie zu verbringen, war ihr schon immer wichtig. Sie hat einen kleinen Freundeskreis. Man merkt, dass sie sich alle gut um sie kümmern.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Demi Lovato (@ddlovato) am Jun 23, 2019 um 12:22 PDT

„Und sie wirkte einfach happy“

Die ‚Sorry Not Sorry‘-Sängerin verbringt viel Zeit mit ihrem Freundeskreis, zu dem auch die Sängerin Chloe Star Nakhjavanpour gehört, zu deren Geburtstagsdinner sie in dieser Woche ging. Über das Event erzählte der Insider dem ‚People‘-Magazin: „Demi sah bezaubernd aus. Sie lächelte, schien entspannt zu sein und wirkte einfach happy.“ Vor Kurzem wurde bekanntgegeben, dass für die Sängerin ihre „Gesundheit und Wohlbefinden“ an erster Stelle kommen und dass sie sich einem gesunden Lebensstil verschrieben hat.