Sonntag, 4. November 2018 20:08 Uhr

Demi Lovato: Raus aus der Klinik

Foto: JRP/WENN

Demi Lovato hat die Reha-Klinik offenbar verlassen – und sieht außergewöhnlich erholt und zufrieden aus. Laut der Website „TMZ“ traf die Sängerin am Samstagabend in einem Sushi-Restaurant in Beverly Hills ein, zusammen mit einem unbekannten Mann.

Demi Lovato: Raus aus der Klinik

Foto: JRP/WENN

In dem superteuren Lokal hatte Lovato offenbar jede Menge Spaß, lächelte auffallend viel und wirkte wohl durchaus glücklich. Die Bilder, auf denen Demi mit dem Fremdem im Auto zu sehen ist,  gingen bereits viral und tauchen auf sämtlichen sozialen Netzwerken auf.

Die 26-Jährige war insgesamt 90 Tage in der Entzugsklinik, nachdem sie im Juli dieses Jahres während einer Party in ihrem Haus eine Überdosis erlitt und fast daran starb. Der Popstar lag zehn Tage im Krankenhaus und begann Anfang August ihren Entzug.

Entspannung im Spa

Jetzt scheint sie das Schlimmste (hoffentlich) überstanden zu haben. Und die junge Frau wurde nicht nur beim fröhlichen Sushi-Essen gesichtet, sondern gönnte sich angeblich auch noch einen Spa-Tag. Scheint so, als würde sie endlich auf sich Acht geben. Quellen verrieten „TMZ“, dass Lovato den Klinik-Aufenthalt „sehr ernst“ genommen habe und dass ihre „Gesundheit jetzt über alles gehe“.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Demi Lovato (@ddlovato) am Jul 20, 2018 um 11:15 PDT

Sollte sie wieder rückfällig werden, wäre dies nicht das erste Mal. Schon einmal kämpfte sie gegen die Drogensucht – und erlitt den Rückfall bei besagter Party. Experten warnen davor, dass die meisten Süchtigen immer wieder zurückfallen in die Sucht. Der Schlüssel sei, die Heilung zu erreichen und mit eisernem Willen und allen erdenklichen Mitteln dafür zu kämpfen, sie beizubehalten. (SV)

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren