Mittwoch, 25. Januar 2012 19:46 Uhr

Demi Moore: Einlieferung in Klinik wegen Magersucht?

Los Angeles. Demi Moore wurde angeblich wegen Magersucht ins Krankenhaus eingeliefert. Die Schauspielerin, die im November nach sechs Jahren Ehe die Scheidung von Ashton Kutcher eingereicht hat, kam am Montagabend  in ein Krankenhaus und wird dort Berichten zufolge wegen einer Essstörung behandelt, nachdem sie in den letzten Wochen enorm viel Gewicht verloren hat.

„Sie ist zusammengebrochen, nachdem sie einen epileptischen Anfall hatte“, berichtet ein Insider gegenüber ‚Radar Online‘. „Demi wird wegen Magersucht und anderen Problemen, die zu ihrem Anfall führten, behandelt. Sie hat in letzter Zeit überhaupt nicht auf ihre Gesundheit geachtet und eine Menge Gewicht verloren.“

Ein Sprecher der 49-Jährigen hatte zuvor behauptet, sie befinde sich wegen Erschöpfung im Krankenhaus. „Wegen des ganzen Stresses, den sie derzeit durchlebt, hat sich Demi dazu entschlossen, sich professionelle Hilfe zu holen, um ihre Erschöpfung zu behandeln und ihre Gesundheit zu verbessern. Sie freut sich darauf, wieder gesund zu werden, und ist für die Unterstützung ihrer Familie und Freunde dankbar.“

Vor kurzem gestand Moore, dass sie von der Angst begleitet werde, am Ende ihres Lebens herauszufinden, „dass ich nicht liebenswert bin, dass ich es nicht wert bin, geliebt zu werden. Dass da etwas ganz Grundlegendes falsch bei mir ist.“

Foto: wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren