Samstag, 25. April 2020 22:57 Uhr

Demi Moore will ein Huhn sein

Foto: Imago Images / Future Image

Im Zuge der Corona-Quarantäne kommt so mancher Promi auf skurrile Ideen. Auch Demi Moore versucht weiterhin das Beste aus der Zwanspausen-Zeit mit ihren Töchtern Rumer (31), Scout (28) und Tallulah zu machen.

Am Donnerstag veröffentlichte die Familie ein Video auf Instagram, in dem sie eine essentiell wichtige Frage stellen. „Homebodies, wenn jeder von euch ein Vogel sein könnte, was für ein Vogel wärt ihr?“ Die Frage wurde von jeder der Schwestern und Moore beantwortet, während sie mit ihrem Hund auf der Couch sitzen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Demi Moore (@demimoore) am Apr 16, 2020 um 1:37 PDT

Tallulah = Albino-Pfau?

„Ich denke, meiner wäre eine Art Kranich oder Reiher“, sagte Scout. „Sie wirken immer wie ein Omen des Friedens, wenn ich sie sehe.“ Die 26-jährige Tallulah antwortete als nächstes und sagte: „Ich fühle mich definitiv wie ein Albino-Pfau. Ich fühle mich damit verbunden. Ich weiß nicht, aber Albinos haben bei Tieren etwas Majestätisches.“

Moore sagte, dass sie sich zwar nicht wirklich in einem Vogel wiedererkenne, aber sonst wohl ein Huhn wäre.

Huhn, Flamingo und Co

„Sie sind funktional und dienen dazu, anderen Nahrung zu bringen. Also vielleicht ein rosa, flauschiges Huhn.“

Rumer wählte gleich zwei Vögel aus. „Ein Flamingo, weil sie sehr kalt sind, um sich dort durchsetzen zu können, wo sie sind, aber weil sie eben auch auf einem Fuß balancieren können. Man kann auch mal aus dem Gleichgewicht geraten. Und ein Kolibri, weil sie die Pflanzen pflegen.“

Das könnte Euch auch interessieren