Dienstag, 26. Januar 2010 09:03 Uhr

Dennis Hopper: Bittere Scheidungsschlacht am Totenbett

Der todkranke Hollywoodstar Dennis Hopper soll seine Noch-Ehefrau Victoria Duffy mit dem Tode gedroht und vor den Augen seiner Tochter mit einer Waffe herumgefuchtelt und Marihuana geraucht haben. Das geht aus den Scheidungspapieren hervor, die von DailyBeast.com veröffentlicht wurden. Demnach habe Victoria ausgesagt, ihr Ehemann wolle sie umbringen, sollte sie ihn jemals verlassen. Hopper habe gedroht:  „Etwas Schlimmes wird mit Dir geschehen und du wirst es nicht kommen sehen.“ Im Schlafzimmer des Hauses haben sich mehrere Waffen befunden.

Der 73-Jährige habe die Scheidung von seiner fünften Ehefrau wegen „unüberbrückbarer Differenzen“ eingereicht. Das Paar, das seit 1996 verheiratet war, kämpft verbittert um das Sorgerecht der gemeinsamen Tochter.

Duffy wirft Hoppy auch fortwährenden Marihuana-Konsum vor. Der Schauspieler, der an nicht mehr heilbaren Prostata-Krebs leide, rauche gegen die Schmerzen Marihuana.

Die treibende Kraft hinter der Scheidung soll übrigens Hoppers Tochter Marin (47) sein. Victoria glaube, dass die Auflösung der Ehe nicht Hoppers Wunsch sei, sondern „ein Ergebnis der Nachlassplanung durch andere Familienangehörige“. Ein Insider sagte dazu der „Huffington Post‘ dazu: „Es ist schrecklich – Dennis ist daheim, Victoria und die gemeinsame Tochter Galen leben auch dort, und seine Tochter zerrt ihren Vater aus dem Bett und fährt ihn zum Scheidungsanwalt.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren