Donnerstag, 1. März 2018 21:30 Uhr

Dennis Quaid: So ist man eben auch mit 63 noch topfit

Dennis Quaid ist dank langjährigem Sport auch mit 63 Jahren noch gut in Schuss. Der Schauspieler fing bereits in jungen Jahren an, sich regelmäßig auszupowern und holte sich anschließend Tipps von einem 50-Jährigen, der ihn aufgrund seines fitten Zustands tief inspirierte.

Dennis Quaid: So ist man eben auch mit 63 noch topfit

Ein bisschen zerknittert im Gesicht, aber ansonsten… Foto: JRP/WENN

Im Interview mit ‚Men’s Fitness‘ berichtet der ‚The Day After Tomorrow‘-Star: „Ich habe geboxt, als ich in meinen 20ern war. Damals traf ich diesen Typen in Hollywood, der in seinen 50ern in einer unglaublichen Form war. Ich habe ihn dieselbe Frage gestellt: ‚Wie machst du das?‘ Er sagte zu mir ‚Du passt in deinen 20ern und 30ern auf dich auf und der Rest wird sich von selbst erledigen‘.“ Heute könne er bestätigen, wie Recht sein Gesprächspartner damals gehabt habe: „Er lag richtig. Das bedeutet nicht, dass du jeden Tag trainieren musst, aber du musst das immer im Kopf haben. Denn wenn du es gehen lässt, wird es jedes Mal ein wenig schwieriger, zurückzukehren. Also blieb ich immer dran.“

„35 Jahre lang gelaufen“

Der Amerikaner erklärt, Sport „wirklich zu genießen“ und viel Spaß daran zu haben, sich zu verausgaben. „Ich bin 35 Jahre lang gelaufen, aber das wirkt sich irgendwann auf die Knie und Gelenke aus. Zumindest für mich“, schildert er. „Also habe ich mich dem Radfahren zugewandt, was ich derzeit mache. Das und Yoga. Daneben sollte man außerdem immer noch ins Fitnessstudio gehen und Gewichte heben. Mach Sit-ups.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren