10.03.2020 09:38 Uhr

Der 90-Mio-Euro-Gewinner aus NRW hat sich gemeldet

Beispielfoto: Steve Photography/Shutterstock

Einen Monat nach seinem Volltreffer hat sich der Gewinner des 90-Millionen-Eurojackpots aus NRW gemeldet. Der Eurojackpot war am 7. Februar geknackt worden – nach einem Spieleinsatz von 18,50 Euro, wie aus der Spielquittung vom 4. Februar hervorging.

Einen Monat nach seinem Volltreffer hat sich der Gewinner des 90-Millionen-Eurojackpots aus Nordrhein-Westfalen gemeldet. Die Summe wurde der glücklichen Person noch am Montag überwiesen, teilte WestLotto mit.

„Strengstes Stillschweigen“

Seit der Ziehung am 7. Februar war gerätselt worden, wer der Glückstipper ist und wann er – oder sie – sich melden würde. Nun habe man aber ein streng vertrauliches Gespräch mit der Person geführt. Sie habe WestLotto gebeten, zu Identität, Geschlecht und Zukunftsplänen „strengstes Stillschweigen“ zu wahren.

Na dann liebe Kinder und Enkel, schaut man bei Euren Eltern, Tanten, Onkels und Omas und Opas aus NRW die nächsten Monate genau hin, was sich in deren Verhalten geändert hat… (dpa/KT)