05.11.2020 17:18 Uhr

Der deutsche TV-Star Stephan Orlac ist gestorben

Stephan Orlac ist tot. Der deutsche Schauspieler, bekannt aus "Die Wicherts von nebenan", starb am 1. November im Alter von 89 Jahren.

imago images / United Archives

Stephan Orlac ist im Alter von 89 Jahren verstorben. Der deutsche TV-Star starb bereits am 1. November im Kreis seiner Familie, wie Orlacs Agentin Christina Gattys am Donnerstag (5. November) der „Bild“-Zeitung bestätigte. Er habe sich schon vor einigen Jahren aus dem öffentlichen Leben zurückgezogen, die Autogrammwünsche seiner Fans habe er aber immer noch gerne beantwortet, erklärte die Agentin.

Zahlreiche TV-Rollen

Der 1931 in Düsseldorf geborene Orlac widmete sich nach seiner Schulzeit dem Schauspielunterricht. Am Schauspielhaus Bochum machte sich Orlac mit Rollen in diversen Shakespeare-Stücken einen Namen und arbeitete auch als Theaterregisseur. Mitte der 1970er-Jahre war der Schauspieler vermehrt im TV zu sehen, unter anderem in den Serienproduktionen „Die Buddenbrooks“ (1979), „Parkhotel Stern“ (1997-2002) oder „Die Wicherts von nebenan“ (1986-1991). In dem beliebten ZDF-Format spielte Orlac Familienoberhaupt Eberhard Wichert.

Zudem war der TV-Darsteller in mehreren „Tatort„-Filmen und in den Mehrteilern „Wallenstein“ und „Ein Kapitel für sich“ zu sehen. Seine letzte TV-Rolle übernahm er 1998 im Rosamunde-Pilcher-Film „Rückkehr ins Paradies“. Orlac war mit Schauspielkollegin Elke Arendt (81) verheiratet. Aus der Ehe ging Regisseur und Drehbuchautor Sebastian Orlac (50) hervor.

(jom/spot)