Donnerstag, 28. Juli 2011 13:47 Uhr

„Der Gott des Gemetzels“: Alles über den neuen Polanski

München. Roman Polanskis neuer Kinofilm ‚Der Gott des Gemetzels‘ , die Verfilmung des gleichnamigen Theaterstücks von Yasmina Reza, mit Jodie Foster, Kate Winslet, Christoph Waltz und John C. Reilly wurde heute für den Wettbewerb der Internationalen Filmfestspiele in Venedig bestätigt (31.8. – 10.9.2011). Der Film feiert am 1. September 2011 am Lido seine Weltpremiere.

Der Film wird von Seiten der Constantin Film von Martin Moszkowicz und Oliver Berben produziert. Wir haben de ersten Bilder!

Und darum geht’s: Zwei Elfjährige prügeln sich auf einem Spielplatz, einem der beiden Jungen werden dabei Zähne ausgeschlagen. Die Eltern des „Opfers“, Penelope und Michael (JODIE FOSTER und JOHN C. REILLY) haben die Eltern des „Übeltäters“, Nancy und Alan (KATE WINSLET und CHRISTOPH WALTZ), eingeladen, um den Vorfall wie vernünftige Menschen zu klären. Was als friedlicher Austausch über Zivilisation, Gewalt und die Grenzen der Verantwortlichkeit beginnt, entwickelt sich schon bald zu einem Streit voller Widersprüche und grotesker Vorurteile.

Und schließlich platzt die dünne Haut der bürgerlichen Kultiviertheit auf: Vier Erwachsene geraten aus der Fassung. Brutal und rücksichtslos werden Grenzen überschritten, provoziert und schließlich deutlich, dass sie alle hinter ihrer zivilisierten Maske einen ‚Gott des Gemetzels‘ anbeten. Auf dem Schlachtfeld dieser Tragigkomödie versinkt am Ende nicht nur ein Handy in der Tulpenvase…

Oscar©-Preisträger und -Nominierte unter sich: Erfolgsregisseur Roman Polanski hat eine exzellente Besetzung um sich geschart und das sind alles Oscar-Preisträger und Oscar-Nomnierte: Jodie Foster, Kate Winslet, Christoph Waltz, und John C. Reilly . Für die Kamera ist Pawel Edelman verantwortlich, das Szenenbild gestaltete Dean Tavoularis, die Kostüme Milena Canonero und die Maske Didier Lavergne ..

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren