26.11.2019 21:10 Uhr

Der Kardashian-Jenner-Clan lädt zur Armen-Speisung

Foto: imago images/ APress

Die Kardashian-Jenner-Familie hat Thanksgiving-Essen an Bedürftige verteilt. Kris Jenner und ihre Töchter gehören zu den Superreichen – sie wissen jedoch auch, dass es das andere Extrem gibt.

Am Samstag (23. November) engagierten sich die Reality-Stars bei der städtischen Essensausgabe in Los Angeles, um Mahlzeiten an die Armen auszugeben. Auf Instagram teilte die Matriarchin eine Reihe von Bildern des Tages.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Kris Jenner (@krisjenner) am Nov 25, 2019 um 11:51 PST

„Etwas zurückzugeben“

„Die Weihnachtszeit ist eine Erinnerung, dankbar für alles zu sein, mit dem wir gesegnet sind, und ich bin so dankbar. Meiner Familie und mir ist es wichtig, etwas zurückzugeben“, schrieb die 64-Jährige.

Sie hofft, ihren Fans als positive Inspiration zu dienen. „Jeder kann sich engagieren, indem er nach lokalen Tafeln recherchiert und Hilfe anbietet“, fügte Kris hinzu. Manche Follower nahmen dies mit Kritik auf und wiesen darauf hin, dass die ‚Keeping Up With the Kardashians‘-Stars selbst viel mehr von ihrem Reichtum abgeben könnten.

Die Organisatoren der Tafel in Los Angeles zeigten sich hingegen begeistert von der Mitwirkung der Glamour-Familie.

„Wir schätzen es wirklich sehr, dass die Kardashian-Jenner-Familie Thanksgiving-Mahlzeiten für mehr als 100 Familien in unserer Gemeinde bereitgestellt hat, sich angeboten hat, das Essen persönlich auszuteilen und wertvolle Aufmerksamkeit für unsere Mission generiert hat, Hunger in der Umgebung von Los Angeles zu beenden“, berichtete Entwicklungsvorstand Roger Castle gegenüber ‚People‘.