Donnerstag, 4. April 2013 20:25 Uhr

Der letzte Schrei: Party-Videos aus Jamaika für die Sause zu Hause

Wer selbst nicht zur Party gehen kann, zu dem muss die Sause eben nach Hause kommen: Auf Jamaika mitgefilmte Clubfeten sind einem Bericht der ‚New York Times‘ zufolge neuerdings der Hit, vor allem bei in den USA lebenden Jamaikanern.

„Sie wollen einfach wissen, was auf der Insel abgeht – Mode, Tanz und die neuesten Ausdrücke“, sagte Keeling Beckford, Besitzer eines New Yorker Musikladens, der Zeitung.

Jamaica-Party-1

Die bis zu sechs Stunden langen DVDs sind allerdings nur etwas für wirkliche Liebhaber: Die Filme sind nicht geschnitten, sondern zeigen – meist aus nur einer Perspektive – die komplette Party, vom Anfang bis Ende inklusive des wohl weltweit üblichen schleppenden Eintreffens der Gäste und der sich erst nach und nach füllenden Tanzfläche.

Die Videos zeigen vor allem tanzende Menschen, auch in mehr oder weniger eindeutugen Posen. Allerdings beinhaltet die eine oder andere romantische Indiskretion – oft hart an der Grenze zur Pornografie – auf der Tanzfläche auch reichlich Eerpessungspotenzial. Aber das kümmert keinen.

Die Kamera hält dann gnadenlos auch die letzten verschwitzten und schwankenden Gäste fest, wie sie nach Hause wackeln. Die Party DVDs von Jamaika – verpackt in Hüllen mit körnigen Fotos von Partyszenen – sind der Renner in den USA und finden für 5 Dollar zunehmenden absatz.

Vielleicht wird der bizarre Trend, Club-Feeling aufzuzeichnen und daheim abzuspielen, auch hierzulande ein Trend? Dann muß man ja nicht mehr aus dem Haus gehen.

Hier gibt’s noch mehr Videos! (dpa/KT) 046

Jamaica-Party-2

Fotos: YouTube

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren