Donnerstag, 7. Juli 2011 23:41 Uhr

Der neue Superman Henry Cavill ist in Sorge um seine Fitness

London. Henry Cavill war „gestresst“ davon, sich für ‚Immortals‘ in Form zu bringen. Der britische Schauspieler verkörpert in Tarsem Singhs neuem Film den muskulösen griechischen Krieger Theseus und obwohl er die Dreharbeiten zum Film „sehr aufregend“ fand, sei er kurz vorher sehr nervös gewesen, da er in Sorge gewesen sei, körperlich nicht fit genug zu sein.

„Es ist sehr aufregend. Mehr aufregend als beängstigend. An einem Punkt habe ich den Druck gespürt. Ich musste fit sein, wir standen kurz vor Drehbeginn und ich hatte noch so viel zu tun, um meinen Körper wieder in Form zu bringen“, erzählt Cavill. „Ich vermute, dass ich davon etwas gestresst war. Das war das Schwierigste, es einfach durchgehend aufrecht zu erhalten. Andererseits aber auch unglaublich aufregend. Vor allem jeden Tag mit einem Regisseur wie Tarsem, der grenzenlose Energie hat, zu arbeiten.“

Der Schauspieler, der in der Neuauflage von ‚Superman‘ den Titelhelden verkörpern wird, gesteht sich außerdem ein, dass er froh ist, in den anspruchsvollen Kampfszenen einen Stuntman gehabt zu haben.

„Du schmeißt all die Emotionen und die Aggressivität zusammen – das ist wirklich anstrengend“, erklärt Cavill der Webseite ‚Comingsoon.net‘. „Gott sei Dank hat mein Stuntman Alain Moussi, der fantastisch ist, sehr viele Aufnahmen von hinten für mich übernommen, so dass ich meine Energie sparen konnte und dann das ganze von der anderen Seite machen konnte.“ (Bang)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren