10.10.2020 19:14 Uhr

Der Wendler legt tapfer nach: „Meine Karriere fängt jetzt erst an!“

Michael Wendler scheint den medialen Shitstorm nach seinen Rundumschlag gegen die deutsche Corona-Politik und die hiesigen Medien im Netz genauestens zu verfolgen. In einer Audiobotschaft an die "lieben Freunde der Intelligenz" bastelt er nun an einer Welt, wie sie ihm gefällt. Und uns würde gerne mit dahin nehmen.

imago images / Future Image

„Ich bin Michael Wendler, ich habe keine Angst! Versteht das endlich, macht euch frei“, heißt es u.a. in dem fünfminütigen Vortrag. „Es wird bald nicht mehr möglich sein normal weiterzumachen und zu arbeiten, wie sie Euch suggerieren.“ Warum, wieso, weshalb, das sagt der gefallene Reality-Darsteller nicht.

Der Schlagersänger, berühmtberüchtigt für seine maßlose Selbstüberschätzung hatte am Donnerstagabend über Instagram mit einem Knall seinen Rückzug aus der Jury der RTL-Show „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS) verkündet. Er führte u.a. aus, dass er der Bundesregierung in der Corona-Krise „grobe und schwere Verstöße gegen die Verfassung und das Grundgesetz“ vorwerfe. Weiter beschuldigte er die Fernsehsender, darunter seinen Hauptgeldgeber RTL, „gleichgeschaltet“ zu sein.

Wendler-Manager: „Wir müssen jetzt alle mal ein paar Tage zur Ruhe kommen“

Wendler ignoriert Fakten – und lügt

In der Audiobotschaft beim Messengerdienst „Telegram“ steigert sich Wendler in besonders theatralischer Rhetorik weiter in seine Wahnvorstellungen. Hintergründe liefert er nicht, wissenschaftliche Erkenntnisse benennt er nicht und ignoriert sie einfach. Typisch für Verschwörungstheoretiker und Aluhutträger. Last but not least: Die gleichgeschaltete deutsche Presse ist natürlich an allem schuld. Und Wendler lässt Fakten weg, verdreht Tatsachen – und lügt schamlos!

Hier der Wortlaut seines Monologes:

„Hallo, liebe Freunde der Intelligenz. Ich sage extra nicht „good Morning in the Morning“. Das werde ich erst wieder tun, wenn die Demokratie zurückgekehrt ist in Deutschland.

Über 64.000 Follower auf meiner Telegram-Seite innerhalb von zwei Tagen, das ist echt eine Sensation. Und dafür muss man euch erstmal danken.
Ich bin kein Verschwörungstheoretiker oder Aluhutträger. Wie die Presse jetzt natürlich versucht zu diffamieren, so wie sie alle versuchen zu diffamieren, die ihre Meinung äußern. Und wenn man sich das mal vorstellt: Meinungsfreiheit – Artikel 1, Absatz 5 Grundgesetz. Das ist ja das was ich gerade anprangere, das ist damit ausgehebelt.“

Der Wendler legt tapfer nach: "Meine Karriere fängt jetzt erst an!"

SonyMusic

„Jeder, der was sagt, wird beseitigt!“

„Jeder der was sagt, jeder der mit den Maßnahmen in Deutschland, den übertriebenen Maßnahmen – wissenschaftlich belegt – nicht einverstanden ist, wird beseitigt, wenn er sich dazu äußert. Ihr könnt euch vorstellen, was ich alles riskiert habe, um euch aufzuklären und wachzurütteln.
Die Leute reden jetzt und sagen, meine Karriere ist vorbei. Meine Karriere ist nicht vorbei. Ich stehe am Anfang. So oft hat man mir das schon abgesprochen. Ich bin Michael Wendler, ich habe keine Angst, Leute. Versteht das endlich. Macht euch frei. Ich habe DSDS verloren – na und? Ich habe Millionen Werbedeals verloren – na und? Ist mir egal!“

„Es wird bald nicht mehr möglich sein, normal weiter zu machen, wie sie euch suggerieren. Es gibt kein Normal mehr, wenn man jetzt nicht zusammen steht und als Mensch endlich aufwacht. Das ist unsere Pflicht, hier uns zu wehren und zu sagen: Das reicht! Begründet eure Maßnahmen!“

Maskentragen aus Angst vor Strafe?

„Das Tragen der Maske: Es steht auf der Verpackungsbeilage drauf, dass die Maske nicht gegen das Virus schützt. Es steht drauf! Und trotzdem tragt ihr die Masken. Das ist lächerlich. Ihr tragt die Masken nicht, weil ihr Angst vor dem Virus habt, sondern weil ihr Angst vor Strafe habt. Jetzt ist sogar die Maskenpflicht im Freien eingeführt. Leute, das kann doch nicht normal sein. Da müssen euch doch alle Lichter angehen.“

„Ich habe hier auch einen Irrtum selber, einen wissenschaftlichen Irrtum in der Vergangenheit begangen,
indem ich gesagt habe, Masken sind Unsinn.
Wir wissen heute wissenschaftlich, dass Masken jeder Form
von einfachem Schutz hilft, zwar nicht zu 100 Prozent,
aber doch eine ganze Menge hilft.“

(Weltärzte-Präsiden Montgomery Anfang August im Deutschlandfunk)

Wendler weiter: „Ich kann euch nur sagen, lest diese Dinger, die ich hier poste. Das sind keine Verrückten, das sind Wissenschaftler, Doktoren, Rechtsanwälte, die ihre Meinung kundtun. Die sind nicht so bekannt wie ich, aber sie belegen ihre Meinung, was die Bundesregierung nicht tut.

Jeder hört auf Drosten. Das kann doch nicht wahr sein. Hier ist kein Dialog möglich. Jörg Graf, der Chef von RTL, hat jetzt angekündigt, massiv gegen Verschwörungstheoretiker vorzugehen.“ Das hat Graf wirklich gesagt:

„Wir werden uns in den nächsten Wochen journalistisch
dem Phänomen Verschwörungstheorien vermehrt im RTL-Programm widmen.
Der aktuelle Fall zeigt erneut, dass die Unterhaltungsindustrie
besonders anfällig zu sein scheint.
Gerade weil wir mit unseren Angeboten sehr viele Menschen erreichen, tragen wir eine besondere Verantwortung
und wollen mit Fakten zur Aufklärung beitragen“.

(Jörg Graf, RTL-Geschäftsführer)

„Leute, wendet euch ab von den Mainstream-Medien. Das prangere ich an. Die blasen alle ins selbe Horn. Schaut euch nur mal die Artikel an, die geschrieben werden über mich. Jeder der mich kennt, muss sich doch an den Kopf fassen und sagen: Das kann doch nicht wahr sein!“

Galerie

„Sie versuchen, Euch Angst zu machen“

„Und sie versuchen euch Angst zu machen und auch den anderen Prominenten damit sagen: Tut das bloß nicht!
Aber geht in euch hinein. In euer Gefühl. Was sagt euch euer Herz, euer Versand? Ich habe diesen Riesen-Schritt gemacht und wußte genau, was der bedeutet. Aber, dass man mir mit rechtlichen Konsequenzen droht, ist lächerlich! Ich freue mich drauf!“ Wendler unterschlägt auch hier Fakten:

„Michael Wendler hat eigenständig und ohne Rücksprache
unseren Vertrag gekündigt und verunglimpft RTL.
Wir werden alle uns zur Verfügung stehenden
rechtlichen Mittel prüfen und ausschöpfen.

(Jörg Graf, RTL-Geschäftsführer)

„Die verstehen nicht, wer Michael Wendler ist. Ich bin ein Kämpfer, Leute! Ich bin über 20 Jahre immer wieder aufgestanden. Ich habe eine auf’n Kopf bekommen und bin wieder aufgestanden. Du kannst mich nicht kaputt machen. Keiner kann das. Nur der liebe Gott irgendwann mal. Aber ansonsten keiner, auch kein Jörg Graf, von RTL, der jetzt seine Anwälte auf mich loshetzen will. Ich freu mich drauf. Den Fight machen wir öffentlich. Und da bin ich mal gespannt, was am Ende dabei rauskommt. Also bleibt standhaft, steht auf. Bleibt standhaft und informiert andere. Noch ist alles möglich, Leute. Bleibt am Ball.“ Na dann, gute Nacht!

Das könnte Euch auch interessieren