Montag, 12. Februar 2018 15:39 Uhr

Designer Philipp Plein: „Ich war noch nie auf einer Modenschau“

Philipp Plein wurde noch nie zu einer Fashion-Show eingeladen. Der 39-jährige Designer gibt zu, dass er völlig ahnungslos war, als er das erste Mal seine Kreation bei einem Catwalk-Event präsentieren sollte.

Designer Philipp Plein: "Ich war noch nie auf einer Modenschau"

Foto: Becher/WENN.com

Noch nie hatte er das Modespektakel aus erster Hand erleben dürfen. Er sagt: „Ich war noch nie auf einer Modenschau. Ich wurde noch nie eingeladen. Also weiß ich nicht, wie es wirklich ist. Ich habe als Outsider in der Modeindustrie angefangen. Von Anfang an hatte ich keine Ahnung, wie das alles funktioniert. Wir haben es einfach nach unseren eigenen Regeln gemacht.“ Gegenüber ‚BBC News‘ berichtet er: „Eine Fashion-Show ist wie eine fröhliche Beerdigung. Man arbeitet monatelang so hart, um eine Show auf die Beine zu stellen und in dem Moment, wo du deine Kollektion präsentierst, begräbst du sie auch wieder.“

Quelle: instagram.com

Der deutsche Designer macht sich keine Sorgen um seine Inspiration. Er schöpft seine Ideen aus einer Partie Schach oder aus einer interessanten Tapete. Er erzählt: „Inspirationen sind überall. Manche Leute sagen ‚Ich gehe nach Indien, ich gehe hierhin, ich gehe dorthin‘ – das ist alles Schwachsinn. Man bekommt seine Ideen auch zuhause beim Fernsehen, lesen oder Schach spielen. Man sieht eine Tapete und denkt sich ‚das ist ein großartiges Muster für ein Kleid‘. Man kann auch ein Gemälde betrachtet und sagen, dass man die Farbkombination toll findet. Man muss nur offen sein.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren