28.12.2018 10:43 Uhr

Désirée Nick: „Die Dreifach-Sprünge zeige ich erst zum Finale!“

Kurz vor dem Startschuss der großen Sat1 -Eistanzshow „Dancing on Ice“ kommt Désirée Nick (62) mit einer überraschenden Beichte. Im Gespräch mit Klatsch-tratsch.de verrät sie, dass sie zwar tanzen kann, aber in ihrem Leben noch nie zuvor auf Schlittschuhen stand.

Foto: SAT.1/Marc Rehbeck

Auch wenn die Nick jeden für souveräner auf dem Eis einschätzt, der auf dem Weihnachtsmarkt mal eine Runde auf der Schlittschuhbahn gedreht hat, hat sie ein ganz klares Motiv, warum sie eigentlich mitmacht: Der Ruf verpflichtet.

„Ich habe auch sehr viel zu sagen, wenn ich schweige.“

„Überall werde ich als die spitzeste Zunge der Nation vorgestellt. Nun endlich habe ich die Chance mich schweigend auszudrücken, nämlich durch den Eistanz. Das Publikum wird erleben, das ich auch sehr viel zu sagen habe, wenn ich schweige.“ Ob wir uns auf exzentrischen Ausdruckstanz auf dem Eis gefasst machen müssen?

Auch wenn sie auf dem Eis eine Anfängerin ist: Désirée will sich davon nicht beirren lassen und kämpfen. Ihren Vorteil sieht sie in ihrem jahrelangen Balletttraining: „40 Jahre Schweiß und Pailletten haben mir ein Format verliehen, mit dem man mich nicht so schnell aus der Bahn werfen kann.“ Weiter verrät sie: „Die Dreifach-Sprünge zeige ich erst zum Finale!“

Ob sie da wirklich hinkommt, wird sich  ab dem 6. Januar bei Sat 1 zeigen.