27.01.2019 14:57 Uhr

Désirée Nick trainiert Aleksandra Bechtel bei „Dancing on Ice“

Foto: SAT.1/Willi Weber

Überraschendes Comeback für Aleksandra Bechtel: Die Moderatorin durfte nach ihrem Ausscheiden in der zweiten Show aufgrund der Verletzung von Sarah Lombardi wieder auf dem Eis tanzen – und erreichte die nächste Runde.

Désirée Nick trainiert Aleksandra Bechtel bei "Dancing on Ice"

Foto: SAT.1/Willi Weber

Die Nachrückerin erntete seitens der Jury zwar Lob für ihre „beste Kür bisher“, so Juror Daniel Weiss, dennoch muss Aleksandra jetzt gegen harte Konkurrenz bestehen. Jurorin Katarina Witt freute sich letzten Sonntag über Bechtels Ausstrahlung und die Freude im Kopf, „nur der Körper kommt da noch nicht ganz hinterher.“ Das soll sich am Sonntag ändern. Für die Moderatorin stand diese Woche deshalb ein ganz besonderes Haltungstraining auf dem Programm!

Désirée Nick trainiert Aleksandra Bechtel bei "Dancing on Ice"

Foto: SAT.1/Willi Weber

Lästerschwester Nick hilft nach

Bechtel wurde von der in Show 1 ausgeschiedenen Désirée Nick, Deutschlands Lästerschwester Nr. 1, beim Training überrascht. Aleksandra Bechtel: „Ich war schon überrascht, als Désirée auf ein Mal vor mir stand. Die Chemie hat auf jeden Fall zwischen uns beiden gepasst. Ich weiß, dass Désirée eine ausgebildete Balletttänzerin ist und da habe ich mich natürlich gefreut ein paar Tipps und Anregungen zu bekommen – alles, was für die Performance hilft.“

Désirée Nick trainiert Aleksandra Bechtel bei "Dancing on Ice"

Foto: SAT.1/Willi Weber

„Trainerin“ Désirée Nick: „Man hat bei meiner ersten Performance gesehen, dass ich mich unglaublich gut ausdrücken kann ohne zu sprechen und dass die künstlerische Note meine absolute Stärke ist. Die Jury hatte bei Aleksandra kritisiert, dass ihr genau das fehlt. Es ist doch toll, wenn man nun bei einer Kollegin Defizite ausgleichen kann. Aleksandra war zuerst sehr befangen. Es ging in unserem Training um Aura, um Ausstrahlung – ich habe gemerkt, dass sie Schwierigkeiten damit hatte. Aber sie hat sich sehr bemüht, meine Tipps umzusetzen.“

Das Ergebnis des besonderen Training gibt’s heute um 20:15 Uhr, live in SAT.1.