Mittwoch, 18. Juli 2018 16:20 Uhr

Destiny’s Child: Michelle Williams in Psychiatrie

Popstar Michelle Williams spricht über ihren Kampf mit Depressionen. Die Destiny’s Child-Sängerin geht ganz offen mit ihrer Erkrankung um.

Destiny's Child: Michelle Williams in Psychiatrie

Foto: WENN.com

Auf Instagram veröffentlichte sie folgendes Statement: „Jahrelang habe ich mich selbst der Aufgabe verschrieben, das Bewusstsein bezüglich psychischer Krankheit zu verbessern und Leuten zu helfen, zu realisieren, wenn es an der Zeit ist, Hilfe und Unterstützung von denen zu holen, die dich lieben und denen dein Wohlbefinden am Herzen liegt. Ich habe kürzlich auf denselben Rat gehört, den ich tausenden auf der ganzen Welt gegeben habe und habe Hilfe bei einem großartigen Team von Gesundheitsexperten gesucht. Heute stehe ich hier stolz, glücklich und gesund als jemand, der immer ein gutes Beispiel abgibt, indem ich unermüdlich darauf hinarbeite, dass es allen Leidenden bald besser geht.“

In Reha eingecheckt

Wie die Webseite ‚TMZ‘ berichtet, hat sich die Musikerin vor ein paar Tagen in eine psychiatrische Klinik in der Nähe von Los Angeles einweisen lassen, um sich behandeln zu lassen.

Quelle: instagram.com

Ihre Fans wünschen der tapferen Künstlerin nur das Beste und zollen ihr für ihren mutigen Post Respekt. „Ich bin so stolz auf dich, dass du die richtigen Schritte in Richtung Heilung genommen hast. Das ist, was du wirklich verdienst: ein friedlicher Geist und eine gereinigte Seele. Ich wünsche dir das Beste“, kommentierte ein Follower. Ein anderer lobte: „Sooo inspirierend und unglaublich mutig! Danke, dass du das mit uns geteilt hast.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren