Mittwoch, 26. September 2018 11:35 Uhr

Destiny’s Child: Mini-Reunion nach 18 Jahren

Das ist ja mal eine Überraschung! Das dürften sich jetzt Destiny’s Child-Fans der ersten Stunden gedacht haben, als sie sahen, wenn Beyonce (37) da knuddelt …

Destinys Child: Mini-Reunion nach 18 Jahren

WENN/MARCUS HOFFMAN

Bevor Destinys Child als Trio so richtig durchstarteten, bestanden sie eigentlich aus vier Mitgliedern. So gehörten neben Beyonce und Kelly Rowland (37) ursprünglich auch LaTavia Roberson (36) und LeToya Luckett (37) zur Band, die dann ausstiegen und durch Farrah Franklin (37) und Michelle Williams (38) ersetzt wurden, allerdings blieb nur Michelle langfristig in der Band. Uff, soviel zum Destinys Child Geschichtsunterricht.

Quelle: instagram.com

Von Wegen Zickenkrieg: Wiedersehen nach 18 Jahren

Anyway … Entgegen vieler Gerüchte und Vermutungen scheinen die Ex-Mitglieder nach wie vor cool mit Beyonce und Co zu sein, denn jetzt trafen Bey und die momentan schwangere LaTavia Roberson nach 18 Jahren wieder aufeinander und die Freude ist nicht zu übersehen. Also nichts mit Eifersüchteleien oder Zickenkrieg, wie viele im Netz vermuteten.

Quelle: instagram.com

Wahre Freundschaft endet nie

Ebenfalls herzlich war auch das Wiedersehen letzte Woche mit Ex-Bandkollegin LaTavia, die Beyoncé auf ihrer „On the Run II“-Tour besuchte. Es wurde geknuddelt was das Zeug hält und alle strahlten um die Wette. Garniert wurde das Reunionbild mit den Worten: „Es war so schön, mit einer Person zu lachen und Zeit zu verbringen, mit der man bereits seit 30 Jahren befreundet ist. Ich habe Bey seit 18 Jahren nicht mehr gesehen“. Wir freueh uns mit und zitieren eine andere erfolgreiche Girl Group: „Friendship never ends“.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren