28.08.2020 11:11 Uhr

Deutsche Netflix-Serie „Biohackers“ erhält zweite Staffel

Die Genmanipulation geht weiter. Die deutsche Netflix-Serie "Biohackers" mit Luna Wedler und Jessica Schwarz erhält eine zweite Staffel.

Netflix / Marco Nagel

Die deutsche Netflix-Serie „Biohackers“ geht in die Verlängerung. Wie der Streamingdienst am Freitag (28. August) mitteilt, wird es eine zweite Staffel geben. Nach dem Cliffhanger der ersten Staffel, die seit 20. August verfügbar ist, war dies fast zu erwarten. Die Dreharbeiten zu den neuen Folgen sollen noch in diesem Jahr in München und Freiburg beginnen.

Christian Ditter (geb. 1977, „How to Be Single“) fungiert weiter als Ideengeber und Regisseur. „Thematisch wird sich auch die zweite Staffel mit moralischen und ethischen Fragen rund um die Themen Biohacking und Genom-Editierung befassen“, kündigt er an. Tim Trachte (geb. 1976) bleibt Co-Regisseur. Außerdem kehren in den Hauptrollen Luna Wedler (21) als Studentin Mia und Jessica Schwarz (43, „Romy“) als Prof. Dr. Tanja Lorenz zurück.

Darum geht es in „Biohackers“

Die erste Staffel der Science-Thriller-Serie „Biohackers“ besteht aus sechs Folgen und entführt die Zuschauer in die Welt der synthetischen Biologie. Mia startet ihr Medizinstudium an der Uni Freiburg. Dort besucht sie einen Kurs der renommierten Wissenschaftlerin Prof. Dr. Tanja Lorenz, die sich vorrangig mit Biohacking-Technologie beschäftigt. Mia versucht alles, um in die Nähe ihrer Dozentin zu kommen. Denn die beiden verbindet ein dunkles Geheimnis aus der Vergangenheit. Schließlich überschlagen sich die Ereignisse. Und am Ende ist nichts so, wie es zu sein scheint.

(sob/spot)

Das könnte Euch auch interessieren