Donnerstag, 26. Januar 2012 11:57 Uhr

Deutsche TV- und Kinolegende Vadim Glowna ist tot

Berlin. Sein Gesicht ist wohl fast jedem bekannt: Vadim Glowna gehört zu den ganz großen Charakterdarstellern Deutschlands. In der Nacht zum Dienstag erlag der Schauspieler in einem Berliner Krankenhaus einer kurzen schweren Krankheit.

Das teilte seine Agentur Contract heute mit. Glowna wurde 70 Jahre alt.

Der Drehbuchautor und Produzent Glowma war Ende letzten Jahres als portugiesischer Kardinal in der sechsteiligen TV-Großproduktion „Borgia“ zu sehen.

Berühmt ist die Legende von der Geschichte, dass sich Glowna mit John Lennon geprügelt haben soll. Dazu sagte Glowna Letztes Jahr im Gespräch mit der ‚teleschau‘: „Zu einer wirklichen Prügelei ist es nicht gekommen. Es war 1962. Ich hatte ein Mädchen kennengelernt, wir waren sehr verliebt und hatten die ganze Nacht im Star-Club getanzt. Um 3 Uhr morgens ging das Licht an, die Beatles packten die Instrumente ein. Lennon ging an uns vorbei, nahm mein Mädchen an der Hand und zog sie mit. Mir platzte der Kragen, und ich stürzte mich auf ihn. Wir wurden getrennt, Lennon ging weg, aber leider ging sie mit ihm (lacht).“

Glowna wirkte seit Mitte der 60er Jahre in über 160 Kino- und Fernsehfilmen mit, spielte an der Seite von Romy Schneider, Klaus Kinski und unter der Regie von Claude Chabrol.

Sein Debüt als Regisseur hatte er 1981 mit dem Film ‚Desperado City‘, für den er in Cannes augezeichnet wurde.

Foto: wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren