Mittwoch, 18. September 2013 15:21 Uhr

Deutscher Fernsehpreis 2013: Das sind die Nominierungen

Stefan Raab hat es mit seiner Polit-Sendung ‚Absolute Mehrheit – Meinung muss sich wieder lohnen‘ zu einer Nominierung beim Deutschen Fernsehpreis geschafft.

Deutscher Fernsehpreis 2013: Das sind die Nominierungen

Der Entertainer, der kürzlich beim TV-Duell zwischen Angela Merkel und Peer Steinbrück die Kritiker von seinen Fähigkeiten als Polit-Moderator überzeugen konnte, darf nun mit seinem ProSieben-Talk auch auf eine Auszeichnung beim diesjährigen Fernsehpreis hoffen. In der Kategorie Beste Information tritt er dabei gegen das ZDF-Format ‚auslandsjournal XXL: Brasilien‘ sowie ‚Thadeusz und die Beobachter‘ vom RBB an.

Ungewohnt, war Raab bisher doch vor allem in der Kategorie Beste Unterhaltung Show zuhause. In diesem Jahr hat er in diesem Sektor allerdings nichts zu melden. Stattdessen kämpfen die Shows ‚Let’s Dance‘ (RTL), ‚Got to Dance‘ (Sat.1/ProSieben) und ‚The Voice Kids‘ (Sat.1) um den Preis. In der Kategorie Unterhaltung Doku/Dokutainment konkurrieren derweil ‚Berlin – Tag & Nacht‘ (RTL II), Auf der Flucht – Das Experiment (ZDFneo) und ‚Shopping Queen‚ (VOX).

Das Publikum entscheidet in diesem Jahr unterdessen über die beste Nachrichtensendung und hat dafür die ‚Tagesthemen‘ (ARD), das ‚heute Journal‘ (ZDF), ‚RTL Aktuell‘ sowie die ‚Sat.1 Nachrichten‘ zur Auswahl.

Vergeben wird der Deutsche Fernsehpreis am 2. Oktober in Berlin. Cindy aus Marzahn und Oliver Pocher werden die Show, die Sat. 1 am 4. Oktober ab 22:15 Uhr ausstrahlt, moderieren.

Die Nominierungen der wichtigsten Kategorien des Deutschen Fernsehpreises:

Beste Schauspielerin
Alice Dwyer für ‚Im Alleingang – Elemente des Zweifels‘ (Sat.1)
Julia Jäger für ‚Zeit der Helden‘ (SWR/Arte)
Claudia Michelsen für ‚Der Turm‘ (ARD)
Nadja Uhl für ‚Operation Zucker‘ (ARD), ‚Der Turm‘ (ARD)
Susanne Wolff für ‚Mobbing‘ (ARD)

Bester Schauspieler
Robert Atzorn für ‚Der Fall Jakob von Metzler‘ (ZDF)
Matthias Brandt für ‚Polizeiruf 110: Der Tod macht Engel aus uns allen‘ (ARD), ‚Polizeiruf 110: Fieber‘ (ARD), ‚Eine mörderische Entscheidung‘ (ARD), ‚Verratene Freunde‘ (ARD)
Volker Bruch und Tom Schilling für ‚Unsere Mütter, unsere Väter‘ (ZDF)
Lars Eidinger für ‚Polizeiruf 110: Der Tod macht Engel aus uns allen‘ (ARD)
Jan Josef Liefers für ‚Der Turm‘ (ARD)

Bester Film
‚Der Fall Jakob von Metzler‘ (ZDF)
‚Der Minister‘ (Sat 1)
‚Operation Zucker‘ (ARD)

Bester Mehrteiler
‚Das Adlon. Eine Familiensaga‘ (ZDF)
‚Unsere Mütter, unsere Väter'(ZDF)
‚Der Turm‘ (ARD)

Beste Serie
‚Christine. Perfekt war gestern!‘ (RTL)
‚Hubert und Staller‘ (ARD)
‚Zeit der Helden‘ (SWR/Arte)

Beste Unterhaltung: Show
‚Got to Dance‘ (ProSieben/Sat 1)
‚Let’s Dance‘ (RTL)
‚The Voice Kids‘ (Sat 1)
Beste Unterhaltung: Doku/Dokutainment
‚Auf der Flucht – Das Experiment‘ (ZDFneo)
‚Berlin – Tag & Nacht‘ (RTL II)
‚Shopping Queen‘ (Vox)

Beste Dokumentation
‚Hudekamp – Ein Heimatfilm‘ (NDR)
‚Kinder! Liebe! Hoffnung‘ (ARD)
‚Weltenbrand‘ (ZDF)

Beste Reportage
‚Abenteuer Leben Spezial: Das Hohe Haus der Republik – Hinter den Kulissen des Bundestages‘ (Kabel eins)
‚Ausgeliefert! Leiharbeiter bei Amazon‘ (ARD)
‚Staatsgeheimnis Bankenrettung‘ (Arte/RBB)
‚Die Story im Ersten: Unschuldig in Haft – Wenn der Staat zum Täter wird‘ (ARD)
‚Die Story im Ersten: Wie Syrien stirbt – Eine Reportage aus dem Bürgerkrieg‘ (ARD)

Beste Information
‚Absolute Mehrheit – Meinung muss sich wieder lohnen‘ (ProSieben)
‚auslandsjournal XXL: Brasilien‘ (ZDF)
‚Thadeusz und die Beobachter‘ (RBB)

Foto: SAT.1/Paul Schirnhofer

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren