Neuer Doku-Trailer sorgt für Wirbel„Diana wäre entsetzt“: Scharfe Kritik an Prinz Harry

Prinz Harry: Zerstört er mit seiner Doku die Familienbande? (hub/spot)
Prinz Harry: Zerstört er mit seiner Doku die Familienbande? (hub/spot)

imago/Paul Marriott

SpotOn NewsSpotOn News | 13.12.2022, 12:52 Uhr

Prinz Harrys Aussagen in einem neuen Trailer zum zweiten Teil der Netflix-Doku "Harry & Meghan" sorgen für Wirbel. Seine Mutter, Prinzessin Diana, "wäre entsetzt", erklärt ein Royal-Experte.

Ein neuer Trailer zum zweiten Teil der Netflix-Doku "Harry & Meghan" ist da und bringt Prinz Harry (38) jede Menge Kritik ein. Vor allem eine Aussage darin sorgt für Wirbel. "Sie waren bereit zu lügen, um meinen Bruder zu schützen. Sie waren nie bereit, die Wahrheit zu sagen, um uns zu schützen", sagt der 38-Jährige. Deutet er damit einen Konflikt mit seinem Bruder Prinz William (40) und dem Palast an? Ein Royal-Experte erklärte nach Veröffentlichung des Clips, Harrys Mutter Diana (1961-1997) wäre "entsetzt".

Allerdings wird in dem kurzen Clip nicht klar, wen Harry der Lügen beschuldigt. Möglich, dass sich die Aussage gegen die britische Boulevardpresse richtet und nicht gegen den Palast. Quellen aus dem Umfeld von Harry und seiner Frau Herzogin Meghan (41) sagten laut "The Telegraph", die Kommentare des Herzogs würden in einen Kontext gestellt, wenn die nächsten Folgen am Donnerstag (15. Dezember) ausgestrahlt werden.

Ist die Beziehung der Brüder "zerstört"?

Der ehemalige BBC-Journalist und Autor Tom Bower (76) meint laut "Daily Mail", Harrys Zusammenarbeit mit Netflix habe "seine Beziehung zu William zerstört". Die weiteren Andeutungen im Trailer, dass die Sicherheitsvorkehrungen für Prinz Harry und Herzogin Meghan zurückgefahren wurden, wies er ebenfalls zurück. Bower, der mehrere Bücher über die Royals geschrieben hat, nannte dies "schockierend unwahr".

Meghan sagt in dem neuen Trailer: "Unsere Sicherheit wurde aufgehoben. Jeder auf der Welt wusste, wo wir waren." Sie sei den Wölfen nicht vorgeworfen worden, "ich wurde an die Wölfe verfüttert". Allerdings bleibt im Trailer unklar, über welchen Zeitraum die Herzogin von Sussex spricht.

Bower behauptet dem Blatt zufolge auch, William und Harrys Mutter, Prinzessin Diana, "wäre entsetzt" über Harrys Illoyalität. "Dieser Bruch ist nicht nur für William und König Charles beunruhigend, sondern auch für das Land." Das Image der streitenden Brüder sei für "Großbritanniens weltweiten Ruf schrecklich".

Was kommt in Teil zwei von "Harry & Meghan"?

Selbst wenn die Aussagen in dem neuen Trailer womöglich in einem anderen Zusammenhang stehen – dass Teil zwei der Netflix-Doku für das britische Königshaus ungemütlich wird, scheint klar zu sein. Die ersten drei Folgen, die am vergangenen Donnerstag erschienen, endeten mit den Hochzeitsvorbereitungen von Harry und Meghan im Mai 2018. Die neuen Episoden werden nun vermutlich Details des Dramas innerhalb der königlichen Familie rund um den Abschied des Paares aus Großbritannien thematisieren. Die britische Zeitung "The Times" schrieb unter Berufung auf einen Palast-Insider nach Ausstrahlung von Teil eins der Doku, Teil zwei werde für die Royals wohl "wie Gift" werden.