Die Ärmste: Kris Jenner zwei Wochen ohne Sex

Die Ärmste: Kris Jenner zwei Wochen ohne Sex
Die Ärmste: Kris Jenner zwei Wochen ohne Sex

© IMAGO / ZUMA Wire

02.04.2021 18:00 Uhr

Kris Jenner und Corey Gamble entschlossen sich dazu, zwei Wochen abstinent zu leben.

Die 65-jährige Showbiz-Matriarchin und ihr 40-jähriger Freund einigten sich auf 14 Tage Zölibat, um Kris Jenners’ Tochter Kourtney Kardashian bei einer Recherche für ihre Lifestyle-Webseite „Poosh“ zu helfen.

Es brauchte Motivation

Wie in der neuesten Folge ‚Keeping Up With the Kardashians‘ klar wird, war Corey Gamble anfangs allerdings nicht von der Idee begeistert. Er erklärte: „Oh Gott, bist du sicher, dass ich der richtige Gesprächspartner dafür bin?“, woraufhin Kourtney erwiderte: „Die Leute machen das, weil sie mehr Energie wollen, stärkeren geistigen Fokus und eine engere Beziehung zu ihrem Partner.“

Und obwohl Corey sich nur widerwillig auf das Abstinenzexperiment einließ, zogen Kris und er schlussendlich doch die ganzen zwei Wochen durch. Dafür musste die Momagerin allerdings ziemlich viel Motivation aufbringen.

Für Kris Jenner ein interessanter Versuch

In der Reality-Show erklärte sie ihrem Partner: „Wir machen das für Poosh. Wenn wir keinen Sex haben, werden wir fokussierter sein. Du musst dich fokussieren – darum geht es.“

Und obwohl Kris das ganze wohl ohne den Input ihrer Tochter nicht ausprobiert hätte, fand sie den Versuch durchaus interessant: „Ich hätte einige der Dinge, die Kourtney vorschlägt, sonst wohl nie ausprobiert. Aber es war interessant.“ (Bang)