29.10.2020 11:30 Uhr

„Die Bachelorette“: Heulkrampf beim Meditationskreis

Bei „Die Bachelorette“ geht es nicht nur um Liebe, sondern auch um spirituelle Grenzerfahrung – Hokuspokus-Daniel sei Dank. In Folge drei hat er die Männer mit auf Meditationsreise genommen. Dabei sind nicht alle Augen trocken geblieben...

TVNOW

Die siebte Staffel „Die Bachelorette“ läuft seit zwei Wochen auf RTL. Noch 11 Männer kämpfen in der Kuppel-Show um das Herz der diesjährigen „Bachelorette“ Melissa Damilia (25). In der gestrigen Folge gingen sie allerdings statt mit Melissa, lieber mit sich selbst auf eine emotionale Reise.

Er fällt durch seine merkwürdigen Interessen auf

Daniel Bayer (34) fällt nicht zum ersten Mal in der diesjährigen Staffel durch seine etwas merkwürdigen und auf jeden Fall einzigartigen Interessen auf. Er ist hauptberuflich Weinblogger, wohnt in einer WG mit seiner Oma und ist ein echter Freigeist. Direkt in der ersten Folge versucht er, Melissa mit einem spirituellen Hokuspokus und Räucherstäbchen zu bezirzen. Und sie beißt tatsächlich an. „Ich möchte das alles aus einem höheren Bewusstsein betrachten und gleichzeitig der Liebe eine Chance geben“, säuselt er gegenüber RTL.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von DANIEL BAYER (@daniel.bayer.86) am Mai 18, 2020 um 9:00 PDT

Hokuspokus-Daniel ist zurück im Einsatz

Jetzt versuchte er allerdings nicht nur Melissa von seinem Hobby zu überzeugen, sondern auch die anderen Männer im Haus. In den letzten Folgen fällt bereits auf: Hokuspokus-Daniel zieht sich öfter mal zurück und meditiert, um im Einklang mit sich selbst zu bleiben. Diese Leidenschaft wollte er mit den anderen Männern teilen. Fast alle schließen sich seiner von Trommeln begleiteten und von ihm geführten Meditation an – mal mehr und mal weniger begeistert.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von DANIEL BAYER (@daniel.bayer.86) am Okt 24, 2020 um 9:51 PDT

Es geht wild her: Fußkribbeln, Orgasmen und Tränen

Vor allem zwei Jungs kann der Oberpfälzer damit auf seine Seite ziehen. Küken Leander Sacher (22) und Glatzen-Daniel Gielniak (28) können dem Zauber etwas abgewinnen. Während Leander vom Kribbeln in seinen Füßen schwärmt und es zumindest so aussieht, als würde hier der erste Kandidat einen Orgasmus bei „Die Bachelorette“ bekommen, scheint es Glatzen-Daniel noch emotionaler erwischt zu haben. Bei ihm kullert während der Meditation sogar das ein oder andere Tränchen die Wange hinunter.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von ?????? ???????? (@daniel__gielniak) am Sep 23, 2020 um 2:45 PDT

Galerie

Ein bisschen Zauber für Melissa

Ob es Melissa gefällt, dass sich die Kandidaten anscheinend mehr vor Hokuspokus-Daniel öffnen können als vor ihr? Wer weiß – zumindest kam der 34-Jährige eine Runde weiter. Vielleicht hat er ja in den nächsten Folgen auch noch ein bisschen spirituelle Magie für Melissa im Zylinder, anstatt für seine Konkurrenten und zaubert sich so in das Herz der „Bachelorette“…

RTL zeigt in diesem Jahr ab dem 14. Oktober jeweils mittwochs insgesamt acht Folgen à 120 Minuten. Bei „Die Bachelorette – Das große Finale“ wird in Folge 8 die letzte Rose vergeben, bevor Frauke Ludowig zum Abschluss der siebten Staffel die Ereignisse Revue passieren lässt. Auf TVNOW sind die Folgen jeweils sieben Tage vor TV-Ausstrahlung abrufbar.

(AK)