16.11.2019 14:59 Uhr

„Die Eiskönigin 2“: So gemein war Kristen Bell zu ihren Kindern

Foto: imago images / Picturelux

Kristen Bell warnte ihre Kinder, dass ihnen die Zähne ausfallen würden, damit sie keine Spoiler zu preisgaben. Die Schauspielerin zieht zusammen mit ihrem Ehemann Dax Shepard den sechsjährigen Lincoln sowie die vierjährige Delta groß. Kein Wunder, dass die hübsche Blondine Schwierigkeiten hatte, News zu dem mit Spannung erwarteten Disney-Streifen geheim zu halten, in dem sie die Rolle der Anna spricht.

„Ich habe meinen Kids alles erzählt. Ich hatte das Bedürfnis, eine coole Mama zu sein“, gesteht die 39-Jährige. Um trotzdem höchste Geheimhaltung zu bewahren, traf sie Vorkehrungen. „Ich sagte ihnen zwei Dinge. Nummer eins: Alle eure Zähne werden ausfallen. Das ist die beste Sache, die du einem Kind sagen kannst“, lacht die weise Mutter. „Nummer zwei: Ich sagte ‚Okay, das hier wird passieren.‘ Nachdem ich das Skript gelesen hatte, sagte ich ihnen alles. Sie waren aufgeregt und dann kam mir, dass ich in Gefahr war, meinen Vertrag zu brechen. Jetzt bin ich dankbar, dass ich nicht länger von Disney verklagt werden kann. Ich sagte ihnen, dass es sehr wichtig war, dass sie es niemanden aus ihrer Schule sagen.“

Es war ein „Fehler“

Im Interview mit ‚SiriusXM‘ gibt Kristen Bell jedoch zu, dass es ein „Fehler“ gewesen sei, alle Geheimnisse auszuplaudern. „Ich stehe zu der Sache mit den Zähnen“, scherzt sie. Das Sequel des Kinoerfolgs von 2013 kommt nächsten Mittwoch (20. November) in die deutschen Kinos.

Dass die Fortsetzung so lange auf sich warten ließ erklärt sich die Darstellerin folgendermaßen: „Niemand wusste, wie es aussehen würde. Niemand wollte, dass es eine zweite Folge von ‚Die Eiskönigin‘ war, in der Anna ihre Schuhe verlor. Nein. Die Frage war ‚Was sind die emotionalen Untertöne, mit denen wir Wachstum und Charakterentwicklung in diesen Leuten zeigen können?'“ Sie sei froh, dass so lange an der Story gefeilt worden sei. „Es ist definitiv eine andere ‚Eiskönigin‘. Es ist erwachsener“, schwärmt Kristen.

Das könnte Euch auch interessieren