Montag, 5. Februar 2018 18:30 Uhr

Die Geissens über ihre neue TV-Spielshow

Jetzt wird gezockt: In der neuen RTL II-Show „Spiel die Geissens untern Tisch“ (heute ab 21.15 Uhr) müssen sich Carmen und Robert Geiss gegen ein anderes Paar behaupten.

Die Geissens über ihre neue TV-Spielshow

In der ersten Folge treten Nicole (45) und Sascha (44) aus Bonn gegen die Millionäre an. Foto: Willi Weber /RTL II

In fünf Runden kann das Kandidaten-Duo je 1.000 Euro und einen Buchstaben für das Lösungswort ergattern. Errät das Team das gesuchte Wort, ist es bis zu 20.000 Euro reicher – gar nicht so einfach, denn Carmen und Robert geben sich nicht leicht geschlagen. In der ersten Folge treten Nicole (45) und Sascha (44) aus Bonn gegen die Millionäre an. Die Hausmeisterin und der Kraftfahrer wollen unbedingt gewinnen, denn sie haben einen großen Traum. Von dem Preisgeld möchten die Campingliebhaber noch einmal heiraten und zwar auf den Niederländischen Antillen.

Das Ehepaar Carmen (52) und Robert Geiss (54) ist hierzulande vor allem durch ihre Doku-Soap „Die Geissens – Eine schrecklich glamouröse Familie“ auf RTL II bekannt geworden. Jetzt startet ihre neue Spiel-Show „Spiel die Geissens untern Tisch“ – heute ab 21.15 Uhr.

Im Interview mit der Deutschen Presse-Agentur sprechen die beiden zwei über das neue Format, über ihre Erfahrungen mit dem Fernsehen und was sie sonst so machen.

Was sind Ihre persönlichen Gründe für diese neue Show?
Carmen Geiss: Na, erstmal sind wir ja eine Familie und spielen gerne, auch mit den Kindern. Wir hatten ja schon ein eigenes Brettspiel „Die Geissens“ und ein eigenes Monopoly-Spiel. Mein Mann war ja mal in Las Vegas im Casino und hat dort 189 000 Dollar gewonnen.

Robert Geiss: Zudem wohnen wir ja im Spieler-Paradies Monaco, an der Côte d’Azur. Also direkt an der Quelle, wo viel gezockt wird. Auch wenn wir selbst schon lange nicht mehr ins Casino gehen.

Schau Dich schlau mit den Geissens!

Worum geht es denn in der neuen Show?

Robert Geiss: Man muss Rätsel lösen, Geschicklichkeitsspiele machen, Wissensspiele absolvieren – eine Mischung aus Jauch, Raab und Hänschen Rosenthal. Es ist ja unsere erste gemeinsame Studioproduktion. Es geht zum Beispiel darum, ob eine Tomate oder ein Ei im Wasser oben bleibt. Wenn ein Ei faul ist, geht es nicht unter.

Carmen Geiss: Es ist lustig, unterhaltsam und interessant. Nach dem Motto: Schau Dich schlau mit den Geissens!

Die Geissens über ihre neue TV-Spielshow

Foto: RTL II

Wie sehr hat das Medium Fernsehen Ihr persönliches Leben verändert?
Carmen Geiss: Wir leben in Monaco, und da sind wir einer von vielen. Bei unseren Besuchen in Deutschland ist das natürlich anders – das merke ich auch daran, dass ich oft gar keine Autogrammkarten dabei habe.

Robert Geiss: Unsere Kinder finden alles ums TV herum schon sehr spannend. Sie kriegen viel mit, denn bei uns ist im Grunde immer etwas los. Und der ganze Trubel mach ihnen auch Spaß. Wir brauchen Action – einfach nur am Strand herumliegen, das ist nichts für mich.

Und was machen Sie neben dem Fernsehen noch?
Carmen Geiss: Derzeit bin ich wieder stärker musikalisch unterwegs und habe gerade eine Platte aufgenommen. Die aktuelle Single „Er gehört uns beiden nicht mehr“ handelt von zwei Freundinnen, die sich um denselben Mann streiten – bis ihre Freundschaft erst darüber zerbricht, ehe sie später wieder zusammen finden. Viele sagen, der Song sei im Stile einer Marianne Rosenberg – das bisherige Feedback war jedenfalls rundum positiv.

Die Geissens über ihre neue TV-Spielshow

Foto: Willi Weber /RTL II

Zur Person

Carmen Geiss (52) wurde am 5. Mai 1965 geboren, ihr Mann Robert (54) am 29. Januar 1964. Ihre beiden Töchter Davina (14) und Shania (13) besuchen eine internationale Schule in Monaco. Bekannt wurde die Familie mit ihrer Doku-Soap „Die Geissens – Eine schrecklich glamouröse Familie“ auf RTL II. Die Familie Geiss stammt aus Köln, sie hat ihren Hauptwohnsitz im Fürstentum Monaco und Ferienhäuser in Saint-Tropez, Kitzbühel und Valberg.

Interview: Klaus Braeuer, dpa

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren