Dienstag, 8. Oktober 2019 21:29 Uhr

Die Hamburger Goldkehlchen wollen zum ESC

Flemming Pinck und Max Michel vom Hamburger Goldkehlchen Chor. Foto: imago images / APress

So richtig gut lief es für Deutschland beim ESC in den letzten Jahren nicht – mal abgesehen von Michael Schulte 2018. Vielleicht kommt ja Rettung aus dem hohen Norden.

Der Männerchor Die Hamburger Goldkehlchen will beim Eurovision Song Contest 2020 in den Niederlanden für Deutschland antreten. „Wir wollen schon mal proaktiv sagen: Wir sind bereit, wir haben Bock und wir werden alles geben für Deutschland“, sagte Chormitgründer Flemming Pinck am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur.

Die Hamburger Goldkehlchen wollen zum ESC

Foto: Georg Wendt/dpa

„Mr. Mercury“ ist bereits produziert

Eigens dafür hätten die Männer bereits ein Lied geschrieben. „Er dreht sich um eine absolute Musiklegende und heißt Mr. Mercury“, sagte Pinck dazu. Das Lied, das von sechs der insgesamt 70 „Goldkehlchen“ präsentiert wird, sei schon im Studio eingesungen worden. Das Musikvideo werde gerade gedreht. Sobald das fertig ist, soll der Song veröffentlicht werden. Zuerst hatte der Fanblog „ESC kompakt“ über die Pläne der Hamburger Sänger berichtet.

Wie der deutsche Kandidat für das Rennen um den ESC-Sieg 2020 ausgewählt werden wird, steht dem Norddeutschen Rundfunk (NDR) zufolge noch nicht fest. Der NDR ist innerhalb der ARD für den ESC zuständig. Nach dem schlechten Abschneiden beim ESC in Israel im Mai dieses Jahres – das Duo S!sters war auf dem vorletzten Platz gelandet – hatte ARD-Unterhaltungskoordinator Thomas Schreiber gesagt, dass der Auswahlprozess für den deutschen ESC-Teilnehmer überdacht werden solle. Bis zum 9. März müssen alle Wettbewerbssongs feststehen.

Der Hamburger Männerchor ist 2016 nach einem feuchtfröhlichen Abend in einer Karaokebar von Pinck und seinem besten Freund Max Michel gegründet worden. Seitdem treten die „Goldkehlchen“ mit dem Slogan „70 Männer – ein Chor – keiner kann singen – you will love it!“ auf und begeistern viele Fans. Ihr erstes selbst geschriebenes Lied war „Moin Moin Hamburg“ – eine Liebeserklärung an die Hansestadt.

Erst kürzlich sorgten die Jungs für einen grandios arrangierten Überraschungsauftritt beim Deutschen Radiopreis (siehe Video).

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren