Dienstag, 3. Oktober 2017 17:01 Uhr

Die Höhle der Löwen: Das sind die Kandidaten der 5. Folge

Im Quotenhit „Die Höhle der Löwen“ kämpfen auch heute ab 20.15 Uhr die Investoren Judith Williams, Carsten Maschmeyer, Frank Thelen, Ralf Dümmel und Dagmar Wöhrl um die Gründer mit den besten Geschäftsideen. Wir stellen wie immer die Kandidaten der Show vor.

Die Höhle der Löwen: Das sind die Kandidaten der 5. Folge

Die Löwen: V.l.: Carsten Maschmeyer, Judith Williams, Frank Thelen, Dagmar Wöhrl und Ralf Dümmel. Foto: MG RTL D / Frank Hempel

Revodancer aus Düsseldorf

Die Gründer von Revodancer, Wladislaw Lalafarjan (37) und Artjom Lalafarjan (29), sind nicht nur professionelle Tänzer, sondern auch in der vierten Generation Schuhmacher. „Unsere ‚Lalafarjan Tanz-Schuhe‘ haben schon Weltruhm erlangt“, erklärt Wladislaw Lalafarjan. „Ganz viele Europa- und Weltmeister haben unsere Schuhe getragen. Wir sehen uns als Durchstarter und würden uns freuen, eine Marke zu platzieren, die weltweit richtig, richtig Power gewinnen kann.“

Die Höhle der Löwen: Das sind die Kandidaten der 5. Folge

V.l.: Artjom Lalafarjan, Wladislaw Lalafarjan und Ewgenij Artes. Foto: MG RTL D / Bernd-Michael Maurer

Dass man mit diesem Background etwas Revolutionäres erschaffen kann, beweisen die beiden Brüder mit ihrem Tanz-Sneaker Revodancer. Tanzschuhe haben meist einen klassischen Look und passen optisch nicht zu modernen Tänzen wie beispielsweise dem Hip-Hop. Der Revodancer ist laut Wladislaw Lalafarjan eine Weltneuheit und kombiniert Style mit Funktionalität. Mit einem Investment von 350.000 Euro für 20 Prozent der Unternehmensanteile wollen die Profi-Tänzer ihre Tanz-Sneaker voran bringen.

Veluvia aus Hamburg

„Bei mir hat sich das Leben um 180 Grad gedreht. Ich war früher häufig krank, ich habe schlecht geschlafen, dadurch hat mein Entgiftungssystem nicht gut funktioniert. Ich habe zugenommen, weil mein Sättigungssystem nicht gut funktionierte. Ich war sportlich nicht leistungsfähig. Leute, die mich von vor drei oder vier Jahren kennen, sagen, ich sehe zehn Jahre jünger aus. Ich werde jetzt weniger krank, ich bin dünner“, berichtet Veluvia-Gründer Jörn-Marc Vogler (45) von seinen eigenen Erfahrungen mit seinem Nahrungsergänzungsprodukt. „Ich möchte meinen Kindern ein Vorbild sein und ihnen zeigen, Ernährung ist wichtig!“

Die Höhle der Löwen: Das sind die Kandidaten der 5. Folge

Jörn-Marc Vogler aus Hamburg. Foto: MG RTL D / Bernd-Michael Maurer

Das Besondere an Veluvia: die Kapseln bestehen ausschließlich aus natürlichen Lebensmitteln und kommen ohne Zusatzstoffe aus. Kein anderes Produkt auf dem deutschen Markt erfüllt laut Jörn-Marc Vogler diese Voraussetzungen. Der Tagesbedarf an Obst und Gemüse wird mit der Einnahme von zwei Veluvia-Kapseln gedeckt. Für sein Unternehmen erhofft sich Ex-Banker Jörn-Marc ein Investment von 200.000 Euro und bietet dafür 10 Prozent seiner Firmenanteile. Judith Williams und Carsten Maschmeyer haben bereits zuvor im Nahrungsergänzungssegment investiert – werden sie oder ihre „Löwen“-Kollegen sich von Veluvia überzeugen lassen?

Everysize aus Heilbronn

Genauso wie Millionen andere Deutsche sind auch everysize-Erfinder Denis Falkenstein (30), Eugen Falkenstein (37) und Pascal Prehn (39) echte Sneaker-Fans. „Weltweit sind Sneaker angesagt wie nie zuvor. Früher waren sie einfach nur Lifestyle-Produkte, heute sind sie absolute Status-Symbole und erzielen bei Auktionen teilweise fünfstellige Beträge. Vor everysize gab es bei der Suche nach Sneakern vor allem eins: viel Frust. Oftmals musste man sich durch viele Onlineshops klicken, nur um am Ende festzustellen, dass die passende Größe nicht mehr verfügbar ist“, eröffnet Pascal Prehn den Pitch.

Die Höhle der Löwen: Das sind die Kandidaten der 5. Folge

Denis Falkenstein, Eugen Falkenstein, Pascal Prehn (v.l.). Foto: MG RTL D / Frank Hempel

everysize ist die weltweit erste Onlineshop-Suchmaschine, die die Schuhgröße in den Mittelpunkt stellt und nicht die Marke oder Farbe. Seit 2015 online, stehen mittlerweile über 15.000 verschiedene Sneaker von über 80 Marken über everysize und deren Partnershops im Angebot. Jetzt möchten die Gründer den internationalen Schuhmarkt revolutionieren. Doch dafür benötigen sie Unterstützung und würden für 150.000 Euro 7,5 Prozent ihrer Firmenanteile abgeben.

Good Eggwhites aus München

Eiweißreiche Ernährung ist in aller Munde und das nicht nur bei Sportlern. Doch wohin mit dem übrigen Eigelb? Fabian König (36) und Jan Götekin (39) haben dafür eine Lösung gefunden: „Bei uns ist das Weiße das Gelbe vom Ei!“ und präsentieren den „Löwen“ ihre Eiweißrevolution „Good Eggwhites“: reines, pasteurisiertes Bio-Eiklar aus 16 Bioeiern pro Flasche. Es eignet sich zum Backen, Kochen, Shaken und hilft bei der Gewichts- und Fettreduktion.

Die Höhle der Löwen: Das sind die Kandidaten der 5. Folge

Fabian König (l.) und Jan Göktekin aus München. Foto: MG RTL D / Bernd-Michael Maurer

Das Besondere: Im Gegensatz zu bisherigen Produkten ist „Good Eggwhites“ vier Monate bei Raumtemperatur haltbar statt nur 21 Tage gekühlt. Und das alles frei von Konservierungsstoffen. Auch das Eigelb wird natürlich weiter verwertet und geht an Bäckereien, Konditoreien oder die Lebensmittelindustrie.

„Wir möchten dafür sorgen, dass sich schon bald ganz Deutschland einfach und gesund ernähren kann. Oder wie wir sagen pumperlgsund“, erklärt Fabian König (36) ihre Vision. Um ihre Firma Pumperlgsund aber richtig groß zu machen, benötigen sie einen starken Partner an ihrer Seite und bieten für 500.000 Euro 10 Prozent ihre Firmenanteile an.

ZEI aus Graz

ZEI steht für Zeiterfassung im Handumdrehen und ist ein achtseitiges Vieleck (Polygon), das per Bluetooth mit dem Computer oder dem Smartphone verbunden ist. Jeder Seite wird eine Aufgabe oder ein Kunde zugewiesen. Wenn man nun an einem bestimmten Projekt arbeitet, dreht man ZEI auf die entsprechende Fläche.

Die Höhle der Löwen: Das sind die Kandidaten der 5. Folge

Manuel Bruschi aus Graz. Foto: MG RTL D / Bernd-Michael Maurer

So wird automatisch die Zeit für die Tätigkeit erfasst und ins System übertragen. Kommt beispielsweise ein Anruf eines anderen Kunden, dreht man für die Zeit des Anrufes ZEI entsprechend. „In einer Pilotphase haben wir erfasst, dass die Leute zweieinhalb Mal so viele Einträge haben als zuvor.

Man sieht, dass die Genauigkeit steigt und man bis zu 3.500 Euro pro Jahr spart“, erklärt Manuel Bruschi (28). „Unser Ziel ist es, dass ZEI die Zeiterfassungslösung in der ganzen Welt wird.“ Um das zu erreichen, benötigt der Gründer 500.000 Euro und würde im Gegenzug 10 Prozent der Firmenanteile abgeben.

Mabyen aus Düsseldorf

Baby-Masseurin Marie Papenkort (27) und Manuela Apitzsch (26) haben ihren Traum verwirklicht und mit Mabyen Deutschlands ersten Baby Spa eröffnet. „Erwachsene gehen zur Massage, um sich Verspannungen lösen zu lassen oder sich vom gestressten Alltag zu entspannen. Bei den Babys geht es mehr um die Eltern-Kind-Bindung, um die Stärkung des Immunsystems und um die Feinmotorik“, erläutert Marie.

Die Höhle der Löwen: Das sind die Kandidaten der 5. Folge

Manuela Apitzsch (r.) und Marie Papenkort. Foto: MG RTL D / Frank Hempel

In ihrem Baby Spa wird die körperliche und emotionale Entwicklung der Säuglinge mit einer besonderen Form des Babyschwimmens, dem Babyfloating, und durch Massagen gefördert. Für die Behandlungen haben die Gründerinnen auch eigene Pflegeprodukte entwickelt. Nun wollen die beiden mit ihrem Baby Spa in ganz Deutschland expandieren und benötigen dafür einen Investor.

Für 125.000 Euro bieten sie 10 Prozent ihres Unternehmens an. Gefällt den „Löwen“ der Plan?

Außerdem gibt es heute Abend ab 20.15 Uhr bei VOX auch ein Wiedersehen mit Anthony Filipiak und Pascal Buchen von Protect Pax aus Düsseldorf. Sie berichten, was sie in den ersten Wochen nach ihrer Ausstrahlung erlebt haben und was sie in Zukunft erreichen möchten.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren