13.01.2021 16:51 Uhr

Die Kardashians verschenken 30 Rolex-Uhren an ihre TV-Crew

Die Kardashians haben sich bei der Aufzeichnung der finalen Folge von "Keeping Up With the Kardashians" besonders großzügig gezeigt. Sehr zur Freude der TV-Crew.

Admedia / ImageCollect.com

Man mag vom schwerreichen Kardashian-Jenner-Clan halten, was man will. Geiz kann der Promi-Familie jedoch nicht vorgeworfen werden, wie sie wieder einmal eindrucksvoll unter Beweis gestellt hat. Nachdem am vergangenen Freitag die finale Folge ihrer Reality-TV-Serie „Keeping Up With the Kardashians“ aufgezeichnet wurde, durften sich die Crewmitglieder hinter der Kamera laut der US-Seite „TMZ“ über kostspielige Abschiedsgeschenke freuen.

Insgesamt 30 Rolex-Uhren im Gesamtwert von 300.000 US-Dollar (etwa 250.000 Euro) sollen demnach feierlich überreicht worden sein. Ohne Frage eine noble Geste, die sich Kim Kardashian (40) und Co. aber nicht zuletzt dank der Sendung locker leisten können. 14 Jahre und insgesamt 20 Staffeln lang lief „Keeping Up With the Kardashians“ im US-Fernsehen. Allein 2017 habe sich der ausstrahlende US-Sender die Verlängerung des TV-Deals mit den Kardashians 150 Millionen US-Dollar kosten lassen, berichtete „Page Six“. Bei solchen Einnahmen können selbst 30 Luxusuhren wohl aus der Portokasse bezahlt werden.

(stk/spot)