Montag, 25. Februar 2008 03:22 Uhr

Die Oscar-Gewinner 2008

Hollywood hat gewählt und eine Milliarde Menschen haben zugeschaut. Eine glanzvolle Gala mit einem überraschend gut aufgelegten Moderator, dem Komiker 43-jährigen Jon Stewart. Man merkte ihm jedenfalls nicht an, dass seine Gagschreiber erst vor kurzem wieder angefangen haben zu texten. „No country for old men“ hat vier Oscars gewonnen, darunter die als bester Film und für beste Regie. Beste Hauptdarsteller wurden Marion Cotillard und Daniel Day-Lewis, als beste Nebendarsteller wurden Tilda Swinton und Javier Bardem geehrt. Der österreichische Regisseur Stefan Ruzowitzky ist für sein KZ-Drama „Die Fälscher“ mit einem Oscar ausgezeichnet worden.

Die Gewinner (inkl. Updates)

Daniel Day Lewis, Javier Bardem, Marion Cotillard, Tilda Swinton: FOTOS FOTOS Und hier alle Oscar-Gewinner von 1928 bis 2007: Mehr

 No Country For Old Men:
VIDEO

[youtube:http://www.youtube.com/watch?v=FCtTNCVYk0o 500 400]

 There Will Be Blood:
VIDEO

[youtube:http://www.youtube.com/watch?v=dliEN6_Tezw 500 400]
 Die Fälscher:
VIDEO
[youtube:http://www.youtube.com/watch?v=qwr9nCurEEQ 500 400]

 La Vien Rose:

VIDEO

[youtube:http://www.youtube.com/watch?v=uzEJ7NV_g98 500 400]

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren