Die Ruhe nach dem Sturm: „Promis unter Palmen“ reagiert mit Langeweile

"Promis unter Palmen": Die Highlights aus Folge 2
"Promis unter Palmen": Die Highlights aus Folge 2

Sat.1

20.04.2021 14:33 Uhr

Auch mit der zweiten Folge „Promis unter Palmen“ scheint sich SAT.1 wieder mal selbst ins Bein geschossen zu haben. Statt unterhaltsamer Trash-TV-Inhalten, bekommen die Zuschauer gähnende Langeweile geboten.

Promis unter Palmen“ ist bekannt dafür, das Format zu sein, bei dem ordentlich die Fetzen fliegen. Nicht selten schießt dabei ein Kandidat deutlich über das Ziel hinaus. So sorgt zuletzt Protz-Prinz Marcus von Anhalt für einen waschechten Skandal und beschert SAT.1 einen Shitstorm. Die Konsequenz? Der Sender hat alle weiteren Folgen noch einmal prüfen und überarbeiten lassen. Das scheint den Zuschauern allerdings auch nicht zu gefallen, denn Folge 2 überzeugte vor allem durch einen Umstand: Gähnende Langeweile!

„Promis unter Palmen“: Zuschauer sind maßlos enttäuscht

Ein paar Tränchen bei Patricia Blanco, ein Spiel, das unerträglich in die Länge gezogen wird, Melanie Müller, die einmal ganz kurz ihre prollige Art aufblitzen lässt, Willi Herren, der Katy Bähm als „falschen Fuffziger“ bezeichnet und das war’s auch schon. Irgendwie plätschert Folge zwei einfach nur so vor sich dahin. Einziges Highlight? Kate Merlan, die bei der Entscheidungszeremonie so betrunken zu sein scheint, dass sie kaum einen geraden Satz zustande bringt. Aber selbst das reißt den wahren Trash-TV-Fan nicht aus dem Fernsehsessel. Die Zuschauer sind maßlos enttäuscht.

"Promis unter Palmen": Das sagen die 12 vor dem Start der 2. Staffel

Sat.1

„Wir wollen Stress und Streit“

Ihrem Ärger machen sie in den sozialen Netzwerken Luft. „Wir wollen keine langweiligen Spiele am Strand sehen“, oder „Wir wollen Stress und Streit.“, heißt es dort. Auf Twitter schreibt ein User: „Letzte Woche war skandalös, aber das war handwerklich einfach eine Katastrophe: Sterbenslangweilig, ein absurdes Spiel und die Nominierungen ergeben ohne herausgeschnittenen Kontext null Sinn!“ Ein andrer kommentiert: „Sollte nächstes Mal wieder eine halbe Stunde Spiel gezeigt werden und wichtige Hintergründe herausgeschnitten werden, werde ich das Format auch einfach lassen.“

Erst zu viel, dann zu wenig Konfrontation

Wie man es macht, macht man es falsch! Während Folge eins für blankes Entsetzen sorgt, zeigt Folge zwei für den Geschmack der Zuschauer deutlich zu wenig Konfrontation. Dabei hätte es davon ursprünglich genug gegeben. Allerdings fiel die den Cuttern zum Opfer, die die aktuelle Folge vor Veröffentlichung um 30 Minuten kürzten. Angeblich kam es zum großen Showdown im Streit zwischen Katy Bähm und den anderen Kandidaten. Für die Zuschauer bleibt das jedoch eine reine Spekulation, denn ausgestrahlt wurde davon nichts.

Katy Bähm: "Die Jungs haben sich bei Pup teils so unsexy verhalten!"

Sat.1

„Promis unter Palmen“: Schlechte Quoten für Folge zwei

Die Enttäuschung der Zuschauer spiegelt sich auch in den Quoten wieder.

Während der Staffelstart von „Promis unter Palmen“ für bombastische Zahlen sorgte, so schmiert Folge zwei dagegen ganz schön ab. Der Marktanteil lag mit 13,9 Prozent zwar immer noch im oberen Bereich, doch die anschließende „Late Night Show“ fiel sogar auf 7,5 Prozent zurück. Ob das tatsächlich an der langweiligen Folge oder den viele Negativschlagzeilen im Vorfeld liegt, bleibt offen. Fakt ist jedoch, SAT.1 scheint nicht verstanden zu haben, worum es dem Zuschauer geht: Konfrontation ja, Diskriminierung nein! (AB)