Donnerstag, 28. Februar 2019 08:35 Uhr

Die Wollnys: Harald wurde viermal reanimiert

Silvia Wollnys Harald wurde viermal wiederbelebt. Die 54-Jährige sorgt sich bereits seit Monaten um die Gesundheit ihres Liebsten. Nachdem dieser im Oktober letzten Jahres einen schweren Herzinfarkt im Türkeiurlaub erlitten hatte, kommt nun ans Licht, wie schlecht es wirklich um ihn stand.

Die Wollnys: Harald wurde viermal reanimiert

Die Sorge um Harald zehrt an Silvias Nerven. Foto: RTL 2

Harald Elsenbast und Familie Wollny haben es derzeit nicht leicht. Der 58-Jährige, der nach seinem Klinikaufenthalt in Zukunft auf einen Defibrillator angewiesen ist, hätte beinahe nicht überlebt. Erst jetzt wurde bekannt, dass sich Haralds Lungenentzündung auf beide Lungen ausgebreitet hatte.

Der Verlobte der Elffachmama musste daraufhin viermal von den Ärzten reanimiert werden. Für Silvia war die Verschlimmerung seines Zustandes kaum zu ertragen.

Die Wollnys: Harald wurde viermal reanimiert

Foto: WENN.com

„Er hat kaum noch Kraft“

In einer aktuellen Folge von ‚Die Wollnys – Eine schrecklich große Familie‘ erklärte die ‚Promi Big Brother‘-Gewinnerin: „Habe gedacht, der Harald muss jetzt gehen. Du bist nur traurig und enttäuscht. Du willst einfach nur helfen. Er hat kaum noch Kraft, will was sagen und kann es einfach nicht.“ Während die ganze Familie um Harald bangte, stand besonders eine Tochter ihrer Mutter zur Seite: Sarafina begleitete sie damals ins Krankenhaus und war auch nach der schockierenden Nachricht immer da. In der Sendung offenbarte die 24-Jährige außerdem, was ihr Ziehvater ihr am Krankenbett sagte: Er wollte noch nicht gehen.

 

 

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren