Sonntag, 22. August 2010 15:13 Uhr

Die „X Factor“-Highlights vom Samstag: Marlon und Big Soul

Köln. Die neue Castingshow „X Factor“ war am gestrigen Samstagabend bei RTL mit 21,3 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern die Nr. 1 an diesem Abend und legte gegenüber der ersten Sendung vom Freitag nochmal ordentlich zu. Durchschnittlich 2,23 Millionen Zuschauer ab 3 Jahre sahen die zweite Ausgabe der neuen Talente-Reihe mit den drei Juroren Pop-Queen Sarah Connor, Star-Trompeter Till Brönner und Erfolgsproduzent George Glueck.

Star der gestrigen Sendung war der 17jährige Schüler Marlon Bertzbach. Er überraschte mit einer sentimentalen Version von Oasis‘ „Wonderwall“. Juror George Glueck war ganz hingerissen: „Wenn jemand den X-Factor hat, dann bist du es.“

Der Überraschungs-Knaller des Abends waren die drei korpulenten Hamburger Damen Martina, Michaela, Nadine und Alexandra, die es erst seit einem Jahr gibt und als Melange von Supremes und Weather Girls künftig Karriere machen könnten: Big Soul.

Die durchaus stimmgewaltigen Mädels überzeugten durch 1A funky-Satzgesang mit ‚Shackles‘ des USA-Gospel-Duos Mary Mary und sehen ihre musikalischen Wurzeln in der Soulmusik der 60er und 70er Jahre.
Bis in die dritte Ausscheidungsrunde ‚Boot Camp‘ haben sie es jedenfalls schon geschafft!

Fotos: VOX, VOX/Bernd-Michael Maurer/KH

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren