Diese 5 Promis sollen US-Präsident werden!

IMAGO / Danita Delimont

19.02.2021 22:30 Uhr

Kanye West als Präsident? Nein, danke! Bei diese 5 Promis würden viele Menschen allerdings eine Kandidatur als Präsident begrüßen.

Die USA sind das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Dass in Amerika wirklich alles passieren kann, zeigte in der Vergangenheit bereits, wenn sich Hollywood-Schauspieler plötzlich im Amt des US-Präsidenten wiederfanden.

Auf der Website „Rankers.com“ stimmten die User jetzt ab, welchen Promis sie gerne als Präsidentschaftskandidaten sehen würden. Über 40.000 Menschen gaben ihre Stimme bereits ab und kamen zu diesem unterhaltsamen Ergebnis.

Platz 1: Tom Hanks

Die meisten User wünschen sich Tom Hanks (64) als US-Präsidentschaftskandidaten. Der Oscar-Gewinner gilt allgemein als ein guter, verlässlicher Typ Mann. In einem anderen Ranking wurde der „Forrest Gump“-Schauspieler zur vertrauenswürdigsten Berühmtheiten der Welt gewählt.

Ganz unrealistisch scheint das Szenario nicht, denn der Hollywood-Star engagiert sich seit Jahren für die Ziele der demokratischen Partei. Er unterstützte Barack Obama (59) in seinem Wahlkampf, sprach sich für die Homo-Ehe aus und fordert eine bessere Umweltpolitik.

IMAGO / ZUMA Wire

Platz 2: Morgan Freeman

Auf den zweiten Platz schaffte es Morgan Freeman. Mit seinen 83 Jahren ist er eigentlich schon ein bisschen zu betagt für den Job, aber egal! Ein Typ, der regelmäßig Gott in seinen Filmen spielt, scheint in jedem Alter perfekt für den Job geeignet zu sein.

Für seine politischen Belange arbeitet der Oscar-Gewinner seit langem Hand in Hand mit der NAACP (The National Association for the Advancement of Colored People) zusammen. Er setzt sich lautstark gegen Rassismus und für mehr Gleichberechtigung von Minderheiten ein.

Keanu Reeves

Damit hat wohl niemand gerechnet. Der „John Wick“-Star Keanu Reeves (56) landete auf Platz 3. Und ganz ehrlich, die Vorstellung, dass so ein ruhiger, zurückhaltender Mensch das einflussreichste Amt der westlichen Welt bekleidet, klingt nach dem Egomanen Donald Trump (74) ganz großartig.

Welche politischen Werte würde ein Präsident Reeves vertreten? Wir haben keine Ahnung. Denn der attraktive Superstar vermeidet routinemäßig Fragen zur Politik und unterstützte noch nie eine Plattform öffentlich einen Präsidentschaftskandidaten.

Quelle: giphy.com

Clint Eastwood

Wenig überraschend befindet sich auch Hollywood-Legend Clint Eastwood in der Liste. Der 90 Jahre alte Schauspieler würde sicherlich vielen Republikanern als Präsidentschaftskandidat sehr gut gefallen. Mit seiner knochigen, schweigsamen Art wirkt der Oscar-Preisträger wie das Abziehbildchen eines „echten Mannes“.

Für Clint Eastwood wäre es nicht das erste politische Amt. Er „regierte“ von 1986 bis 1988 als Bürgermeister die kalifornische Kleinstadt Came-by-the-Sea mit 4.000 Einwohnern. Die Ikone positionierte sich nie eindeutig als konservativer Republikaner, trat jedoch mehrfach bei Wahlveranstaltungen der Partei auf.

Bill Gates

Der Microsoft-Gründer Bill Gates (65) gehört zu den reichten Männern der Welt. Trotz etlicher verrückter Verschwörungstheorien rund um seine Person wählten die Rankers-User ihn auf Platz 5. Seine hohe Platzierung liegt wahrscheinlich in seiner großzügigen Wohltätigkeitsarbeit begründet. Im Rahmen seiner „Bill & Melinda Gates Foundation“ soll er bereits um die 40 Milliarden Dollar gespendet haben.

Die politischen Ansichten des Unternehmers kann man nicht eindeutig als liberal oder konservativ benennen. Je nach Thema und Interessenlage variieren diese. So ist er logischerweise gegen eine Reichensteuer, dafür aber  auch für das Recht auf Abtreibung.