26.12.2020 19:45 Uhr

Diese Corona-Impfung kann Beauty-Fans gefährlich werden?

Risikogruppe mal anders. Der Corona-Impfstoff Moderna weißt ausgerechnet bei Menschen mit Gesichtsfillern ungewollte Nebenwirkungen auf.

imago images / YAY Images

Seit Monaten warten die Menschen überall auf der Welt auf die Corona-Impfung und jetzt das. Der Impfstoff Moderna hat angeblich einen Haken. Dieser macht vor allem Beauty-Fans einen Strich durch die Rechnung.

Wechselwirkung mit Fillern

Das FDA-Beratungskomitee, das den neuen Moderna-Impfstoff prüft, musste feststellen, dass bei mehreren Studienteilnehmern, die kosmetische Gesichtsfüller haben, Nebenwirkungen auftraten.

Die Dermatologin Dr. Shirley Chi erklärte vor dem Ausschuss der US-Arzneimittelbehörde, dass in diesen Fällen „alle Patienten Schwellungen und Entzündungen in dem Bereich hatten, in dem der Filler eingesetzt wurde. Ein paar der Patienten hatten sich Wangenfüller sechs Monate vor der Impfung und eine Patientin hatte Lippenfüller zwei Tage nach der Impfung“ spritzen lassen.

Keine schweren Folgen

Die Hautärztin berichtete weiter, dass alle Studienteilnehmer anschließend mit Steroiden und Antihistaminika behandelt wurden, wodurch alle Reaktionen schnell wieder abklangen. Eine gute Nachricht für die Millionen von Menschen in Welt, die auf Impfung hoffen, aber auch ihre kleinen Fältchen weiterhin mit Fillern wegzaubern lassen wollen.

Hollywood ungefillert?

Könnte diese unerwartete Impf-Nebenwirkung den unterhaltsamen Effekt haben, dass die Reichen und Schönen in Hollywood und auf Instagram für Monate auf ihre Gesichtsfiller verzichten werden?

Werden wir endlich erfahren, wie die Damen des Kardashian-Jenner-Klans ohne die Hilfe vom Beauty-Doc aussehen? Hollywood ungefilltert klingt tatsächlich sehr verlockend!

Lustige Reaktionen auf Instagram

Die Schadenfreude in den sozialen Medien über die Nebenwirkung könnte nicht größer sein. Viele User kommentierten die News mit Sprüchen wie:

„Ooops, wo sind den eure ganzen liebsten Instagram-Models plötzlich hin?“ oder „Kylie Jenner hat den Chat verlassen“.