12.09.2020 21:41 Uhr

Diese Kardashian-Schwester traf das Serien-Aus am härtesten

Die Fans können es nicht glauben, es wird nur noch eine Staffel "Keeping Up With The Kardashians" geben. Auch die Schwestern selbst trifft das Ende der Show hart. Inbesondere diese Dame weinte seit der Ankündigung wohl ohne Pause ...

imago images / ZUMA Press

Die News schlug diese Woche ein wie eine Bombe. Die kommende Staffel wird die letzte der Reality-Show „Keeping Up With The Kardashians“ sein. Nach 20 Seasons und 14 Jahren auf Sendung geht eine Ära TV-Geschichte endgültig vorbei.

Die Matriarchin Kris Jenner (64) verriet im Interview mit „On Air with Ryan Seacrest“, welche ihrer Töchter von der bevorstehenden Veränderung am stärksten emotional mitgenommen wurde.

Kris Jenner erlebt ein Wechselbad der Gefühle

Dabei scheint Kris Jenner selbst noch mit den Nachwehen ihrer Entscheidung zu kämpfen. Angesprochen auf das Ende der Show sagte sie:

„Du bringst mich wieder zum Heulen. Bisher hat es mich nicht so berührt, aber heute Morgen wurde ich plötzlich unglaublich emotional. Es ist komisch, denn als wir gestern miteinander gesprochen haben, hatte ich das Gefühl der Sache gewachsen zu sein. Ich war mir sicher, dass das die richtige Entscheidung sei. Aber heute beim Aufwachen musste ich an das erste Mal denken, als wir beide ein Interview in der Sendung gegeben haben. Ich erinnern mich, so aufgeregt und nervös gewesen zu sein“.

Diese Kardashian-Schwester traf das Serien-Aus am härtesten

imago images / APress

Khloé Kardashian weinte tagelang

Noch schlechter als ihr selbst soll es aber Khloé Kardashian (36) gehen. Sie weint wie ein Wasserfall, seit die Familie am Dienstag die Ankündigung machte.

Kris Jenner erzählte: „Wir mussten es gestern dem gesamten Team sagen. Wir haben alle geweint. Aber ich glaube, Khloe ist wahrscheinlich diejenige, die es am härtesten trifft. Seit der Ankündigung hat sie nicht mehr aufgehört zu weinen. Sie war so süß und einfach nur emotional durch den Wind deswegen.“

Eine Neuorientierung, keine Pause

Warum genau der Kardashian-Jenner-Klan diese unerwartete Entscheidung traf, konnte der Host Ryan Seacrest, dessen Produktionsfirma im Übrigen „Keeping Up With The Kardashians“ produziert, nicht aus Kris Jenner herauskitzeln.

Die Momager sagte dazu lediglich: „Die Zahl 20 schien mir einfach der richtige Zeitpunkt zu sein, um uns eine Minute Zeit zum Atmen zu nehmen und alles etwas langsamer zu machen. Wir wollen nicht professionell langsamer werden, sondern einfach nur herausfinden, was unsere nächsten Schritte sind.“

Quelle: instagram.com

Galerie

Die Frauen stützen sich gegenseitig

Selbstverständlich rücken die Frauen in dieser schwierigen Zeit enger zusammen denn je. Sie schenken sich gegenseitig Unterstützung. So trafen sich Kris Jenner, Khloé und Kim Kardashian (39) am Morgen der Ankündigung bereits um fünf Uhr morgens im Fitnesstudio.

„Wir saßen einfach da, schauten uns an, bis eine von uns sagte ´Wow, das war heftig. Was für ein Morgen.´“, erinnerte sich die sechsfache Mutter.

Nach 14 Jahren gemeinsamer Show braucht es für alle Beteiligten sicherlich ein paar Wochen, bis sie tatsächlich verdaut haben, was das Ende der Show für ihr Leben bedeutet.

Das könnte Euch auch interessieren