23.08.2020 20:14 Uhr

Diese Männer unterstützen Megan Thee Stallion gegen Tory Lanez

Es hat lang gedauert, aber endlich melden sich auch männliche Stars im Fall Megan Thee Stallion und Tory Lanez zu Wort.

imago images / ZUMA Press

Die ganze Geschichte begann vor über einem Monat in Los Angeles. Auf dem Heimweg von einer Party bei Kylie Jenner (23) erlitt Megan Thee Stallion (25) eine Schussverletzung. Alle Beweise deuten daraufhin, dass niemand anderes als der Sänger Tory Lanez (28) die Rapperin in den Fuß geschossen hatte.

Der „WAP“-Star machte keinen Hehl daraus, dass es sich bei dem Vorfall nicht um einen Unfall handelte. Sie nannte aber auch keine Namen. Bis jetzt. Dieses Woche berichtete die Musikerin aus Houston in der Instagram-Übertragung, dass Tory Lanez tatsächlich die Person sein soll, die ihr das angetan hat.

Megan Thee Stallion als Verräterin beschimpft

Nach ihrer quasi öffentlichen Aussage wurde die Newcomerin von einige Usern auf Twitter als „Snitch“ (Verräterin) beschimpft. Viele User zeigen sich empört darüber, dass das Opfer jetzt um Täter umgelogen werden soll.

Nicht wenige merkten aber auch an, dass die Männer aus dem Rap-Business bisher auffällig wenig zu dem ganzen Thema gesagt haben. Sie haben ganz Recht. Bis zu diesem Zeitpunkt hatten vor allem Frauen wie Beyoncé (38) und Rihanna (32) der Rapperin ihr Mitgefühl und ihre Unterstützung ausgesprochen.

Die ersten Männer unterstützen Megan Thee Stallion – endlich

Jetzt endlich meldeten sich auch einige Männer zu Wort. Der Grammy-Gewinner Chance the Rapper (27), Schauspieler Michael B. Jordan (33) und Rapper T.I. (39) posteten Beiträge in den sozialen Medien.

Sie lobten Megan Thee Stallion für ihren Mut, die Wahrheit zu sagen. Zudem bekräftigten sie ihre Aussage, dass schwarze Frauen sich oft zurecht schutzlos fühlen. Denn wie der Fall traurigerweise erneut bewies, können sie nicht mit Mitleid rechnen. Stattdessen müssen sie sich auf Schweigen, Spott und Beschuldigungen gefasst machen.

Sänger Mario kann es nicht glauben

Es war aber vor allem der Post von Sänger Mario (33), der die Situation gut von innen beleuchtete. Der „Let Me Love You“-Sänger wusste lange nicht, was er denken soll, geschweige denn sagen. Er und Tory Lanez scheinen sich nämlich gut zu verstehen.

Er tweete: „Die ganze Geschichte mit Megan Thee Stallion und Tory Lanez hat mir große Angst gemacht. So verdammt traurig? Ich kenne Tory persönlich. Das ist einfach verrückt. Wir als schwarze Männer müssen lernen, unsere Egos und unseren Ärger zu kontrollieren. Der Schalter kann nicht einfach umschalten. Beschützt schwarze Frauen. Heilt schwarze Männer und respektiert euch gegenseitig.“

Galerie

Muss Tory Lanez jetzt vor Gericht?

Nur eine Person lässt keinen Piep von sich hören. Der Beschuldigte Tory Lanez hüllt sich seit dem Vorfall Ende Juli konstant in Schweigen. Dabei wollen alle auch seine Seite der Geschichte hören!

In ihrer Live-Übertragung am Donnerstagabend sagte Megan Thee Stallion allerdings nicht, ob sie den Sänger anzeigen wird. Es bleibt also offen, ob Tory Lanez für seine vermeintliche Tat vor Gericht belangt werden wird. Bislang muss er sich nur wegen illegalem Waffenbesitz verantworten.