24.12.2019 21:50 Uhr

Diese Schnapsidee wird zum Weltrekord

Foto: Rekord-Institut für Deutschland/ Johanna Reumann

Dieser Weihnachtsbaum passt in kein Wohnzimmer: Mit einer Höhe von fast 6,50 Metern, bestehend aus sagenhaften 5.038 (leeren) Kornflaschen, die 20 Etagen hoch aufgeschichtet wurden, ist dieser Weihnachtsbaum nicht nur rekordverdächtig, sondern darf sich nun auch offiziell mit dem Weltrekord-Prädikat schmücken. Am Montag vor Heiligabend war Olaf Kuchenbecker, der oberste RID-Rekordrichter nach Bendorf-Oersdorf gereist, um dort das riesige Bauwerk aus Glasflaschen persönlich in Augenschein zu nehmen.

Diese Schnapsidee wird zum Weltrekord

Foto: Gemeinde Bendorf

Noch vor Ort bestätigte Kuchenbecker den RID-Weltrekord mit der Überreichung einer Weltrekordurkunde an Organisator Hauke Böge und die übrigen Erbauer des bundesweit bekannt gewordenen „Glasflaschenweihnachtsbaums“.

Damit hat es die Gemeinde Bendorf – Ortsteil Oersdorf also geschafft, mit ihrer angemeldeten „Schnapsidee“ offiziell als „größter Weihnachtsbaum aus Glasflaschen“ ins RID-Rekordregister eingetragen zu werden.

Diese Schnapsidee wird zum Weltrekord

Foto: Rekord-Institut für Deutschland/ Johanna Reumann

Abbau im neuen Jahr

Der „Glasflaschenweihnachtsbaums“ wird noch bis nach Silvester stehen gelassen und soll dann meistbietend versteigert werden, um die mit ihm erzielte Spendensumme zugunsten der Wohltätigkeitsprojekte „Hand in Hand für Norddeutschland“ und „RSH hilft helfen“ noch weiter steigern zu können.