Dienstag, 18. Juni 2019 23:09 Uhr

Diese Stars haben sich in ihre Tänzer verliebt

Wer gut tanzen kann, der ist auch in anderen, gewissen Dingen gut – so erzählt man sich. Das haben sich wohl einige Stars aus dem Musikbusiness auch gedacht, als sie sich kurzerhand ihre Backround-Tänzer krallten, die einen nur für kurze Zeit, die anderen sogar für viele Jahre. Hier ein paar Beispiele für (meist gescheiterte) Beziehungen zwischen Promi und Tänzer:

Diese Stars haben sich in ihre Tänzer verliebt

Fotos: Judy Eddy/WENN.com & FayesVision/WENN.com

Jennifer Lopez ist wohl mit am bekanntesten dafür, dass sie ihr Herz immer wieder an ihre eigenen Backround-Tänzer verliert. Gleich zweimal wurde sie bei Männern schwach, die sich gut bewegen können. Chris Judd lernte sie im Jahr 2000 kennen, als der beauftragt wurde, ihr Musikvideo für „Love Don’t Cost a Thing“ zu choreographieren.  Lopez gab ihm sogar nur ein Jahr später das Ja-Wort und wieder rum ein Jahr später dann doch ein Nein zu einer weiteren Beziehung. Ende 2011 wurde die Sängerin beim Knutschen mit ihrem Ersatztänzer Casper Smart erwischt – das Paar verbrachte sogar Thanksgiving zusammen auf Hawaii. Nachdem sie sich im Juni 2014 vorübergehend getrennt hatten, kamen sie wieder zusammen, um dann später doch wieder getrennte Wege zu gehen.

Stars, die sich in ihre Tänzer verliebt haben

Foto: DJDM/ WENN.com

Tänzer als Spielzeug für die Stars

Madonna gehört zu den „Toyboy“-Stars in der Musikbranche, nimmt sie sich doch immer wieder jüngere Männer zur Brust. Dazu gehört auch Brahim Zaibat. Damals war Madonna 55 und ihr Tänzer ganze 30 Jahre jünger. 2010 begannen sich die beiden zu verabreden. Zu dieser Zeit trat Zaibat gemeinsam mit Madonnas Tochter Lourdes auf, tanzte jedoch 2012 während ihrer Welttournee mit Madonna auf der Bühne. Das Paar trennte sich 2013, angeblich wegen verschiedener religiöser Ansichten.

Stars, die sich in ihre Tänzer verliebt haben

Foto: WENN.com

Auch Sängerin Christina Aguilera konnte die Finger nicht von ihrem Tänzer Jorge Santos lassen, der gemeinsam mit ihr tourte und an ihren Musikvideos arbeitete. Sie begannen im Jahr 2000 mit dem Dating. Trotz der Trennung im September 2001 arbeiteten sie bis 2002 weiterhin zusammen. Zwei Songs des Popstars – „Infatuation“ und „Underappreciated“, sind angeblich inspiriert durch die Beziehung zu ihrem Backroundtänzer.

Stars, die sich in ihre Tänzer verliebt haben

Foto: WENN.com

Tänzer löst große Liebe ab

Im letzten Jahr dominierte besonders eine die Schlagzeilen: Helene Fischer. Die Schlagersängerin gab überraschend die Trennung von ihrem langjährigen Partner Florian Silbereisen bekannt. Doch das Brisante war, dass sie sich bereits in einen anderen Mann verliebt hatte und zwar in ihren Tänzer Thomas Seitel. Kurz nach der Trennung wurden die beiden schnell ein Paar. Mit ihm hat sich Helene einen Mann geangelt, der einen ziemlich lockeren Lebensstil hegt. Unter anderem wollte der 33-jährige Akrobat mal Stripper werden und moderierte Müllwagen-Shows.

Stars, die sich in ihre Tänzer verliebt haben

Foto: WENN.com

Skandal-Ehe mit Backroundtänzer

Natürlich angelte sich auch Skandal-Nudel Britney Spears gleich zwei ihrer Tänzer. Columbus Short war unter anderem Choreograf auf Britneys Tour 2004. Paparazzi-Fotos zeigten die beiden im Jahr 2003 beim Küssen – obwohl Short zu dieser Zeit verheiratet war und mit seiner Frau ein Baby erwartete. Er offenbarte damals gegenüber der Öffentlichkeit, dass Britney und er zwar eine starke Chemie und auch ständig gefummelt und geknutscht hätten, doch nie im Bett gelandet wären. Nach dem kurzweiligen Spaß mit Tänzer Columbus, kam sie mit Kevin Federline zusammen, der ebenfalls gemeinsam mit ihr auf der Bühne stand und später sogar vor dem Traualtar. Heute sind die beiden geschieden. Aufgrund einiger Eskapaden in Spears’ Leben bekam Federline für ihre Kinder zunächst das alleinige Sorgerechecht zugesprochen; seit 2011 teilen die beiden sich das Sorgerecht je zur Hälfte.

Stars, die sich in ihre Tänzer verliebt haben

Foto: POP / WENN

Es war DIE Liebesgeschichte des Sommers, als sich Profitänzer Massimo Sinato und Model Rebecca Mir in der RTL-Show „Lets Dance“ Hals über Kopf ineinander verknallten. Sinato war zu der Zeit noch verheiratet mit seiner Tanzpartnerin Tatjana Kuschill. Die Zuschauer konnten allerdings schon während der laufenden Tanzsendung immer wieder sehen, wie stark es zwischen ihm und Rebecca knisterte. Als die beiden ihre Liebe dann öffentlich machten, überraschte das keinen so richtig. 2015 folgte eine romantische Hochzeit auf Sizilien und seitdem halten die beiden ihre Follower mit zuckersüßen, romantischen Schnappschüssen ihrer innigen Liebe auf dem Laufenden.

Stars, die sich in ihre Tänzer verliebt haben

Foto: AEDT/WENN.com

„Da läuft ja wohl was“ dachten sich viele als Celine Dion Anfang des Jahres bei der Fashion Week in Paris zusammen mit ihrem Tänzer Pepe Munoz auftauchte. Warum sonst sollte die 50-Jährige ihn  auf die Veranstaltung mitnehmen? Beide wirkten äußerst vertraut miteinander – sie tuschelten, alberten miteinander herum, sie hatte die Hand auf seinem Knie, er umschlug mit seiner Hand ihren Arm… Also rein professionell und beruflich sieht diese Beziehung nicht aus. Kurz darauf heizten die Sängerin und der Tänzer die Gerüchteküche noch weiter an, als sie händchenhaltend durch die Pariser Innenstadt schlenderten. Zu seinem Beziehungsstatus sagte der 17 Jahre jüngere Munoz in diesem Jahr gegenüber der Bunten: „Ich kann auf sie zählen, andersherum genauso, aber über die Gerüchte, dass wir ein Liebespaar seien, lachen wir immer noch. Sie ist eine großartige Mutter und Freundin“. Mmmh, das klingt schon wieder weniger romantisch…

Stars, die sich in ihre Tänzer verliebt haben

Foto: WENN.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren