01.11.2020 21:20 Uhr

US-Wahl: Diese Stars wählen (wahrscheinlich) Kanye West

Kanye Wests Präsidentschaftswahlkampf scheint aussichtslos. Diese Promis kündigten allerdings an, ihre Stimme für den Rapper abgeben zu wollen.

imago images / Matrix

In wenigen Tagen wird die Welt erfahren, wie viele Wähler Kanye West (43) tatsächlich von sich und seinen politischen Ideen überzeugen konnte. Bisher kann man davon ausgehen, dass der Rapper verschwindend wenige Stimmen erhalten wird.

Diese Promis könnten allerdings wirklich für ihn gestimmt haben.

Elon Musk

Der Tesla-Chef Elon Musk (49) war Kanye Wests erster prominenter Wähler. Minuten nach der Bekanntmachung auf Twitter sprach der exzentrische Milliardär dem Rapper seine „volle Unterstützung aus. Nur drei Tage später tweetete er dann allerdings: “Wir haben mehr Meinungsverschiedenheiten, als ich dachte”, löschte die Nachricht aber schnell wieder.

Der Unternehmer gilt seit jeher als ein verschrobener, aber gleichsam faszinierender Typ. Die beiden Männer ähneln sich darin, radikale Querdenker zu sein. Ihr Anspruch an sich setzt nicht tiefer an, als das Rad immer wieder neu erfinden zu wollen.

Mit ihren Ideen haben sie ihr Feld jeweils revolutioniert. Sie wirken aber beide inzwischen recht weltfremd. Zudem hieß schon des Öfteren, dass Elon Musk genauso wie Kanye West unter einer bipolaren Störung leide.

Rose McGowan

Die Schauspielerin gehört zu den rebellischsten Stimmen in Hollywood. Insbesondere in der MeToo-Debatte rund um Harvey Weinstein (68) hatte sie mit ihrer unerschrockenen Ehrlichkeit so manchen Stein ins Rollen gebracht. Rose McGowan (47) scheint nach ihren schrecklichen Vergewaltigungserfahrungen keinen Konflikt mehr zu scheuen.

Der „Charmed“-Star tweete noch an Kanye West erstem Wahlkampftag: „Ich unterstütze diese Misson.“

Man kann allerdings vermuten, dass sie vor allem dessen Unkontrollierbarkeit feiert. Sie schickte den Tweet nach: „Glaubt ihr, dass Kanye das macht, um Stimmen von Biden zu klauen oder nur, um ein Anarchist zu sein?“

Inhaltlich dürften der christliche Musiker und die lautstarke Frauenrechtlerin nur wenig gemeinsam haben – insbesondere beim kontroversen Thema Abtreibung.

Kourtney Kardashian

Während Kim Kardashian-West (40) konsequent nichts zum Wahlkampf ihres Ehemanns fast sagte, machte ihre Schwester Kourtney (41) Werbung für ihn. Sie postete ein Bild von sich mit Wahl-Merchandise ihres Schwagers. Für das Foto hagelte es sofort einen Shitstorm.

Ob die Ich-Darstellerin ihre Stimme tatsächlich für Kanye West abgegeben wird oder ob das Foto nur ein Gag sein sollte, weiß man bis heute nicht.

Kourtney Kardashian gilt im Allgemeinen nicht als eine sonderlich politische Person. Sie schwieg in großen Teilen zu Kanyes politischen Ambitionen. Andererseits war sie aber die Einzige in der Familie, die Kanye Wests christlichen Wahlwerbespot repostete.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von The Shade Room (@theshaderoom) am Okt 16, 2020 um 1:23 PDT

Galerie

 Chance the Rapper

Chance the Rapper (27) gilt eigentlich als ein sehr bedachter, intelligenter Typ. Er engagiert sich seit Jahren politisch für seine Heimatstadt Chicago. Nicht wenige trauen ihm seitdem eine politische Karriere zu.

Umso überraschter zeigten sich seine Fans, als er seine Unterstützung für Kanye West offiziell machte. Er tweete im Juli: „Ich habe endlich eine Antwort gefunden. Ich verstehe. Ihr vertraut Biden alle mehr als ihr Ye vertraut. Ich denke, ich verstehe warum. Ich empfinde das aber anders.“

Seitdem schwieg der Rapper allerdings zu Kanye Wests Wahlkampf. Beide Männer eint ein tiefer christlicher Glaube. Ob das aber reicht? Man kann sich beim besten Willen nicht vorstellen, dass der schlaue Chance the Rapper seine Stimme wirklich an Kanye West verschenkt.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Chance The Rapper (@chancetherapper) am Mär 11, 2019 um 6:37 PDT