Diese vier Stars verkaufen Marihuana

Diese vier Stars verkaufen Marihuana
Diese vier Stars verkaufen Marihuana

IMAGO / Panthermedia

16.04.2021 23:22 Uhr

Egal ob Rapper, Schauspieler oder TV-Köchin - immer mehr Stars verkaufen inzwischen Weed oder CBD-Produkte.

Marihuana ist längst kein Nischenprodukt mehr. In den letzten Jahren entwickelte sich ein wahrer Business-Boom um Cannabis. Zudem wird Gras in immer mehr Ländern legalisiert.

Diese vier Stars ließen sich den Mega-Trend auf dem Markt nicht entgehen und starteten bereits ihre eigenen Weed-Unternehmen.

Travis Barker

Im Februar 2021 launchte Travis Barker (45) seine Brand „Barker Wellness“. Der „Blink 182“-Drummer verkauft sogenannte CBD-Wellnessprodukte, die nicht high machen, dafür aber für mehr Entspannung im Alltag sorgen sollen.

Wie er auf Instagram beschreibt, helfen seine Seren und Cremes „den Geist zu beruhigen und körperliche Schmerzen zu lindern“.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Barker Wellness Co (@barkerwellness)

Seth Rogen

Der Hollywood-Star machte noch nie einen Hehl aus seiner Liebe zum Gras. Es verwunderte deswegen auch niemanden, als Seth Rogen (39) 2019 sein eigenes Cannabis-Unternehmen gründete. Mit seiner Marke „Houseplant´s Weed“ will er 2021 auch den US-Markt erobern.

Im Angebot finden sich unterschiedliche Marihuana-Sorten, THC-haltige Getränke sowie diverse Kiffer-„Lifestyle“-Accessoires.

Martha Stewart

Wer hätte gedacht, dass die Überhausfrau und Köchin Martha Stewart (74) mal unter die Weed-Verkäufer geht? Ob ihr Freund Snoop Dogg (49) etwas mit der Sache zu tun? Vielleicht – unsere liebe Marthe vertickt aber kein Grass, sondern nur CBD-Produkte.

In ihrer CBD-Produktlinie der Marke „Canopy Growth“ findet man Wellness-Tropfen, Soft-Gels und Gummibärchen. Die TV-Persönlichkeit entschied sich für den Einstieg ins Marijuana-Geschäft, nachdem sie für sich selbst erlebt hatte, wie positiv sich CBD-Produkte auf ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden auswirkten.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Martha Stewart (@marthastewart48)

Jay-Z

Kiffen ist nicht gleich Kiffen. Deswegen ging Jay-Z (51) 2020 mit seiner Weed-Edelmarke „Monogram“ auf den Markt. Der Rap-Mogul bietet diverse Sorten von Weed an, die sich in Geruch, Farbe, Feuchtigkeit und Wirkung unterscheiden.

In einer Pressemitteilung schrieb er: „Cannabis gibt es schon seit Tausenden von Jahren, aber es ist immer noch eine Industrie, deren Vermächtnis an handwerklichem Können oft übersehen wird. Ich habe Monogram gegründet, um Cannabis den Respekt zu geben, den es verdient, indem ich die enorme harte Arbeit, die Zeit und die Sorgfalt zeige, die in die Herstellung eines hervorragenden Rauchs fließen. “