Diesen dummdreisten Deppen-Dieb musst Du gesehen haben!

Dieser Deppen-Dieb steckt tief und fest im Schlamassel

Foto: YouTube

09.01.2021 22:20 Uhr

Wenn er sich selbst jetzt im Internet sieht, wird dieser Mann seine zweifelhafte Karriere als Meisterdieb noch Mal überdenken.

Vor ein paar Tagen wollte ein scheinbar ganz schlauer und hinterhältiger Verandapirat in einem Viertel in Mississauga (außerhalb vom kanadischen Toronto) ein paar von der Post abgelegte Pakete vor der Haustür eines Bewohners stehlen.

(Un)glücklicherweise wurde der Deppen-Dieb sofort von einem der Hausbesitzer auf frischer Tat ertappt und das alles auch noch von einer Handy-Kamera dokumentiert.

Karma schlägt zu

Auf dem Video zu sehen: nachdem er vom Hausbesitzer überrascht wurde, nimmt der Mann seine Beine in die Hand und rennt zurück zu seinem Auto (ja, er war offenbar mit seinem eigenen Auto direkt an den Tatort vorgefahren) und ruft dabei: „Entschuldigung, Entschuldigung!“ (in Kanada sind solche Schurken offenbar noch höflich).

Als der Depp versucht, schnell zu entkommen, schlägt allerdings das  Karma zu, denn das Hecks seines Wagens gerät beim Anfahren direkt schräg in einen Schneehaufen. Und prompt steckt der dreiste Paketdieb fest.

Auto bleibt stecken

Hektisch drückt er immer wieder aufs Gas, doch die Vorderräder drehen nur durch. Ein paar Mal springt er aus seinem Auto, versucht mit den Händen den Schnee wegzuschaufeln und sein Auto selbst aus dem Schnee zu schieben. Aber jeder, der jemals in einer Schneebank feststeckte, weiß, dass der einzige Ausweg darin besteht, andere um Hilfe zu bitten. Oder halt einen Profi. Fast kann einem der verzweifelte Dieb ein bisschen leid tun.

Hausbesitzer bietet Hilfe an

Hilfe eilt dann auch herbei – allerdings in Form der Polizei, die von den Hausbesitzern gerufen wurde. Der Hausherr mit der Handykamera fragte den Dieb zuvor noch sarkastisch: „Soll ich Ihnen eine Schaufel besorgen?“  und klärte den Unglücksraben auf, dass sich das Auto des Mannes im Frontantrieb befindet. Wenn er also entkommen will, hätte er seine Räder wieder auf den Boden bekommen müssen.  Schließlich verhaften die Beamten den Mann.