Montag, 8. Oktober 2018 12:01 Uhr

Dieter Bohlen mischt Malle auf – und eine kann’s gar nicht glauben

Wenn DSDS-Juror Dieter Bohlen (64) das Haus verlässt, dann geht es heiß her: Das hat Turbo-Didi jetzt am Wochenende wieder eindrucksvoll auf Malle bewiesen.

Dieter Bohlen mischt Malle auf - und eine kann's gar nicht glauben

Foto: Becher/WENN.com

Am Wochenende waren Dieter und seine Carina auf der Lieblingsinsel der Deutschen unterwegs: Mallorca. Und genau geht es auch wieder los: Romantisch durch die Altstadt schlendern, die Strahlen der Herbstsonne genießen und sich einfach von der Stadt mitreißen lassen – so wie andere Touris das wohl auch machen würden – ist nicht. Zumindest nicht für den Ex-Modern Talking-Star.

„Dieter, das bist du nicht?!“

Auf einem Video, das er beim Fotodienst Instagram postete bekam man jetzt einen guten Eindruck, wie es sich so anfühlen muss mit Dieter unterwegs zu sein. Als er und Carina in der Altstadt stehen blieben, um einem talentierten Straßensänger zu lauschen, der mit Gänsehautstimme „Fields of Gold“ von Sting sang, passierte es: Eine Gruppe aufmerksamer Malle-Urlauber zerstörte diesen eigentlich magischen Moment mit mit schnatternden Zwischenfragen wie: „Dieter, das bist du nicht“.

Quelle: instagram.com

„Wenn man stehen bleibt … ist man verloren“

Aber Dieter, wie wir ihn kennen, nimmt die Belagerung der Damen mit Humor: „Nein, das bin ich nicht“. Aber die Gruppe betagter Bohlen-Fans lässt sich natürlich nichts vormachen und bekommt das, was sie wollen: Ein gemeinsames Selfie.  Und alle sind glücklich. Bei Instagram lud er DSDS-Juror das Video mit lachenden Smileys und den Worten „Wenn man stehen bleibt .. ist man verloren“ hoch. Und was ist mit dem Hammer-Sänger, wie Dieter ihn nennt? Der würde seiner Meinung nach die Show gewinnen, wie er im Video sagt. Ob er ihn zu den Castings für die nächste DSDS-Staffel eingeladen hat, ist nicht überliefert.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren