Freitag, 5. April 2013 14:57 Uhr

Dieter Pfaff: Abschied vom „Dicken“ bei Trauerfeier in Hamburg

In Hamburg hatten Freunde, Kollegen und Fans von Dieter Pfaff die Möglichkeit, sich von dem verstorbenen Schauspieler zu verabschieden.
Reichlich Prominente kamen zur Kirche St. Michaelis, in der eine Trauerfeier für den im Alter von 65 Jahren verstorbenen TV-Star abgehalten wurde.

Die Beisetzung wird allerdings im engsten Familienkreis stattfinden.

Dieter-Pfaff

Schauspieler wie Herbert Knaup, Sabine Postel und Peter Heinrich Brix sowie der ARD-Vorsitzende Lutz Marmor und TV-Moderator Reinhold Beckmann erwiesen Pfaff die letzte Ehre. Auch Talkmaster und TV-Produzent Hubertus Meyer-Burckhardt und Helmut Zerlett, als Bandleader in der ‚Harald Schmidt Show‘ bekannt, gehörten zu den Gästen. Von Zerlett stammt die Titelmusik zur ARD-Serie ‚Der Dicke‘.

Auch als Franziskanerpater in ‚Bruder Esel‘ (RTL), als Kommissar ‚Sperling‘ (ZDF) und als Psychotherapeut «Bloch» (ARD) begeisterte der beleibte wie beliebte Charakterdarsteller das TV-Publikum. Als die – am Ende tödliche – Krankheit bei ihm festgestellt worden war, hatte er die Dreharbeiten für eine neue Staffel des «Dicken» abbrechen müssen – Schauspieler Knaup sprang für ihn ein. Den angekündigten Neuanfang der Dreharbeiten schaffte Pfaff nicht mehr.

Pfaff erlag am 5. März seinem Krebsleiden, nachdem Ärzte im Herbst letzten Jahres bei ihm Lungenkrebs diagnostiziert hatten. Im Februar verkündete der TV-Star, der unter anderem als ‚Der Dicke‘ und ‚Sperling‘ zum Liebling des Fernsehpublikums wurde, dass er den Krebs besiegt habe. „Der Krebs ist weg“, sagte er damals der ‚Bild‘-Zeitung. „Man darf die Nachwirkungen der Chemotherapie und der Bestrahlungen nicht unterschätzen. Ich bin noch richtig schlapp.“ Wenige Wochen später wurde er dann erneut ins Krankenhaus eingeliefert.

Im Laufe seiner Karriere wurde Pfaff unter anderem mit zwei Grimme-Preisen, einer Goldenen Kamera und dem Bayerischen Fernsehpreis ausgezeichnet. (Bang/dpa) 042

Foto: WENN.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren