Mittwoch, 13. Februar 2019 18:18 Uhr

Diplo ist hin und weg von Dua Lipa

Diplo findet Dua Lipa einzigartig. Der 40-jährige DJ und Produzent hat sich mit Dua für den gemeinsamen Track ‚Electricity‘ zusammen getan und konnte damit am Wochenende den Grammy für den besten Dance-Song einheimsen.

Diplo ist hin und weg von Dua Lipa

Foto: FayesVision/Judy Eddy/WENN.com

Auf Instagram beschreibt Diplo jetzt die Hintergrundgeschichte zum Song: „Ich habe Dua Lipa vor drei Jahren einfach so auf Twitter geschrieben, nachdem ich einen Song gehört hatte. Sie kam aus dem Nirgendwo, fing gerade an und hatte meiner Meinung nach einen echt komischen Namen. Ich hatte einen Song namens ‚My Love‘ für Major Lazer und Wizkid und wir wollten sie dabei haben. Sie ist eine einzigartige Künstlerin, die jedes Genre und jeden Style kann. Zwei Jahre später wurde sie zu einem der größten Popstars der Welt.“

„Es scheint, als tue man das alles nur der Macht wegen“

Während Dua Lipa mit ihrem Grammy-Sieg musikalisch richtig durchstartet, vergisst sie dabei auch nicht, ihren Fans wichtige Messages mit auf den Weg zu geben. Erst kürzlich schrieb die Sängerin über Online-Trolle und warnte ihre Anhängerschaft davor, auf die Hassprediger hereinzufallen.

Die ‚New Rules‘-Interpretin erklärte: „Zu viel Hass an einem Ort. Wir lieben es, über Feminismus und Schwesternschaft zu predigen, aber es scheint, als tue man das alles nur der Macht wegen.“

Quelle: instagram.com

Für sie gibt es im Netz zu viele Scheinheilige, die nach ihrer Meinung später die Rechnung für ihren Hass kassieren werden. „Ich will sicherstellen, dass ihr wisst, dass nichts dieser Online-Verrücktheit irgendetwas bedeutet, lasst niemals jemandes dumme Meinung definieren, wie ihr euch fühlt. Alle Tweets, die euch anstiften oder euch unangenehme Gefühle vermitteln, stellt sie auf lautlos oder entfolgt ihnen ohne Reue.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren